1. Navigation
  2. Inhalt
Inhalt

Fakten zum Projekt NEYMO

Lausitzer Neiße/Nysa Łuzycka – Klimatische und hydrologische Modellierung, Analyse und Prognose

NEYMO ist das Akronym für den Langtitel des Projektes Lausitzer Neiße/ Nysa Luzycka - Klimatische und hydrologische Modellierung, Analyse und Prognose.

Das Projekt mit einem Gesamtvolumen von 1,7 Mio. Euro wird aus dem Europäischen Fonds für Regionalentwicklung (EFRE) finanziert. Die Umsetzung erfolgt im Rahmen des operationellen Ziel-3-Programms zur Förderung der grenzübergreifenden Zusammenarbeit zwischen dem Freistaat Sachsen und Polen 2007-2013.

Das Fördergebiet umfasst das Einzugsgebiet der Lausitzer Neiße auf sächsischer und polnischer Seite. Die Quellgebiete in der Tschechischen Republik liegen nicht im Fördergebiet, müssen aber für die Betrachtung des Gesamtwasserhaushaltes mit einbezogen werden. Das Einzugsgebiet der Lausitzer Neiße umfasst mit einer Gesamtgröße von 4 400 km² die drei Länder Tschechische Republik, Deutschland und Polen. Die Lausitzer Neiße ist ein linksseitiger Nebenfluss der Oder mit einer Gesamtlänge von 252 km. Sie entspringt im tschechischen Isergebirge in einer Höhe von 655 m und formt sich aus den Quellflüssen Weiße, Schwarze, Gablonzer und Wiesentaler Neiße. Im Westen grenzt das Gebiet an das Einzugsgebiet der Spree, im Süden an das Quellgebiet der Elbe und im Osten an das Oder-Teileinzugsgebiet Bóbr. Während der Süden durch Mittelgebirge geprägt ist, erstreckt sich der nördliche Teil des Einzugsgebietes bis ins Tiefland. Im Folgenden werden detaillierte Gebietsinformationen und Karten zum Klima, der Hydrologie, dem Boden, der Landnutzung und den geologischen Verhältnissen im Einzugsgebiet vorgestellt.

Grenzüberschreitendes Einzugsgebiet der Lausitzer Neiße (gemeinsam untersuchtes Modellgebiet schwarz umrahmt)

Grenzüberschreitendes Einzugsgebiet der Lausitzer Neiße (gemeinsam untersuchtes Modellgebiet schwarz umrahmt)

Förderlogos Projekt NEYMO

Marginalspalte

Bild: Themenillustration: Fakten

Sprache

bld_Startseite de_Sprachumschalter

Ansprechpartner

Sächsisches Landesamt für Umwelt, Landwirtschaft und Geologie

Referat 44: Oberflächenwasser, Wasserrahmenrichtlinie

Karin Kuhn

Institut für Meteorologie und Wasserwirtschaft Wroclaw

Mariusz Adynkiewicz-Piragas

Ihre Meinung ist uns wichtig!

Fragebogen bitte schicken an: karin.kuhn@smul.sachsen.de