1. Navigation
  2. Inhalt
  3. Herausgeber
Inhalt

Aufkommen von Siedlungsabfällen

Die Siedlungsabfallmenge in Sachsen betrug im Jahr 2016 laut Siedlungsabfallbilanz rund 1,6 Millionen Tonnen, wobei die Abfallmenge aus privaten Haushalten mit 1,3 Millionen Tonnen den mengenmäßig größten Anteil bildete. Das Aufkommen von Abfällen aus anderen Herkunftsbereichen wie Gewerbe und Industrie, Bau- und Abbruchabfällen, Abfälle aus Sortier- und Behandlungsanlagen und Abfälle von öffentlichen Flächen betrug knapp 0,3 Millionen Tonnen.

Die Haushaltsabfälle setzten sich zu 38 Prozent aus Restabfällen sowie zu 37 Prozent aus getrennt gesammelten Wertstoffen (Papier, Glas, Leichtverpackungen und weiteren Wertstofffraktionen) zusammen. Bioabfälle (Bio- und Grüngut) machten einen Anteil von 17 Prozent sowie sperrige Abfälle von 8 Prozent aus.

 

Abbildung: Siedlungsabfallaufkommen in Sachsen (Quelle: Sächsisches Landesamt für Umwelt, Landwirtschaft und Geologie, Referat Wertstoffwirtschaft, 2017)

Abbildung: Siedlungsabfallaufkommen in Sachsen (Quelle: Sächsisches Landesamt für Umwelt, Landwirtschaft und Geologie, Referat Wertstoffwirtschaft, 2017)

Das Pro-Kopf-Aufkommen an Siedlungsabfällen aus privaten Haushalten ist seit 1995 um 160 Kilogramm auf 331 Kilogramm je Einwohner und Jahr gesunken. Diese Entwicklung wird besonders beim Restabfall (graue Tonne) aus privaten Haushalten deutlich, der sich von 1995 bis im Jahr 2016 um mehr als die Hälfte verringerte. In den 1990er Jahren wurden Sammelsysteme für Glas, Papier, Leichtverpackungen sowie für Bioabfälle (Bio- und Grüngut) eingeführt, um diese einer Verwertung zuzuführen. Im Jahr 2016 wurden in Sachsen 123 Kilogramm Wertstoffe je Einwohner getrennt erfasst. Das getrennt erfasste Aufkommen an Bio- und Grüngut erreicht im Jahr 2016 einen bisher bilanzierten Höchstwert in Sachsen von 56 Kilogramm je Einwohner.

Abbildung: Entwicklung des einwohnerspezifischen Aufkommens an Siedlungsabfällen aus privaten Haushalten (Quelle: Sächsisches Landesamt für Umwelt, Landwirtschaft und Geologie, Referat Wertstoffwirtschaft, 2016)

Abbildung: Entwicklung des einwohnerspezifischen Aufkommens an Siedlungsabfällen aus privaten Haushalten (Quelle: Sächsisches Landesamt für Umwelt, Landwirtschaft und Geologie, Referat Wertstoffwirtschaft, 2017)