Abfallaufkommen aus Haushalten

Der Indikator »Abfallaufkommen aus Haushalten« betrachtet zwei Parameter in jeweils einwohnerbezogener Abfallmenge pro Jahr.

Beschreibung

Der Indikator Abfallaufkommen aus Haushalten betrachtet zwei Parameter. Zum einem wird der Parameter »Aufkommen von Haus- und Sperrmüll« und der Parameter »Aufkommen von Haus- und Sperrmüll, getrennt erfasste Wertstoffe sowie Abfälle aus der Biotonne« in jeweils einwohnerbezogener Abfallmenge pro Jahr betrachtet.

Für den zweiten Indikator zählen zu den getrennt erfassten Wertstoffen aus Haushalten:

  • Glas,
  • Gemischte Verpackungen (inkl. Leichtverpackungen), Verbunde,
  • Papier, Pappe, Karton (PPK),
  • Metalle,
  • Holz,
  • Kunststoffe,
  • Textilien.

Siedlungsabfälle aus Haushalten werden durch die öffentlich-rechtlichen Entsorgungsträger mit jeweils geeigneten Erfassungssystemen gesammelt und einer ordnungsgemäßen Entsorgung, d. h. einer Verwertung oder einer Beseitigung zugeführt. Datengrundlage für den Indikator ist die durch das Statistische Landesamt in Sachsen durchgeführte Erhebung über Art, Menge und Verbleib der Haushaltsabfälle nach § 3 Abs. 2 Umweltstatistikgesetz. Seit dem Jahr 2004 wird die Erhebung jährlich durchgeführt.

Die Grafik zeigt die Entwicklung des Indikators Abfallaufkommen von 1990 bis 2019.

Aussage

Vor dem Hintergrund endlicher Rohstoff- und Energieressourcen ist die Abfallvermeidung das oberste Ziel einer modernen Abfall- und Kreislaufwirtschaft. Durch die primär in Haushalten betrachteten Abfälle besteht ein enger Bezug zum Konsumverhalten. Der Parameter »Haus- und Sperrmüllaufkommen« wird als ein Maß für die Vermeidung von Abfällen herangezogen.

Bewertung

Der Parameter »Haus- und Sperrmüll« bewegt sich im betrachteten Zeitraum mit 150 kg pro Person und Jahr auf einem nahezu konstanten Niveau. Der zweite Parameter war von 2004 bis 2012 leicht rückläufig, blieb dann drei Jahre konstant und stieg bis 2017 leicht an und blieb in den folgenden beiden Jahren vergleichsweise konstant. Der leichte Pro-Kopf-Anstieg zwischen 2015 und 2017 ist auf die verbesserte getrennte Erfassung von Abfällen über die Biotonne zurückzuführen. Da die Abfallentsorgung immer mit Umweltbelastungen einhergeht, ist eine weitere Reduzierung der Abfallmengen anzustreben.

Verwandte Indikatoren

Navigator Umweltstatus

Ansprechpartner

Sächsisches Landesamt für Umwelt, Landwirtschaft und Geologie

Referat 21: Grundsatzangelegenheiten, Öffentlichkeitsarbeit

Sebastian Bartel

Telefon: 0351 2612-2106

E-Mail: Sebastian.Bartel­@smekul.sachsen.de

Webseite: http://www.lfulg.sachsen.de

Länderinitiative Kernindikatoren

Logo LIKI

Dieser Indikator wird im Rahmen der Länderinitiative Kernindikatoren für weitere Bundesländer erfasst.

Datenaktualität

Letzte Aktualisierung: 02.11.2021

zurück zum Seitenanfang