1. Navigation
  2. Inhalt
  3. Herausgeber
Inhalt

Lärm, Licht, Erschütterungen, elektromagnetische Felder

Einleitung

Einwirkungen von Lärm, Licht, Erschütterungen und elektromagnetischen Feldern werden unter dem Oberbegriff »physikalische Umwelteinwirkungen« zusammengefasst.

Wir möchten Ihnen zu diesen Themengebieten vor allem konkrete Erläuterungen und Hilfestellungen geben. Außerdem finden Sie theoretische, praktische und verwaltungstechnische Hintergründe zu den physikalischen Umwelteinwirkungen.

Themen

Lärm

Lärm

Die Bevölkerung unserer heutigen Industriegesellschaft ist Schalleinwirkungen von hoher Intensität und teils langer Dauer ausgesetzt. Lärm hat sich zu einem gravierenden Umweltproblem entwickelt. Zur Gesamtbelastung tragen unterschiedliche Geräuschquellen bei.

Licht

Licht

Die Verwendung künstlichen Lichts im Außenbereich dient zumeist der Sicherheit. Der Einsatz leistungsstarker Lichtquellen ohne Rücksicht auf die Umgebung kann aber zu Belästigung von Mensch und Umwelt führen.

Erschütterungen

Erschütterungen

Mechanische Wellen, die sich im Boden ausbreiten und dadurch Gebäude in Schwingung versetzen, werden als Erschütterungen wahrgenommen. Diese können natürliche Ursachen haben oder aber auf Industrieprozesse, Baumaßnahmen oder den Straßenverkehr zurückzuführen sein.

Elektromagnetische Felder (Mobilfunk)

Elektromagnetische Felder (Mobilfunk)

Die Internetseiten des LfULG zum Thema »Elektromagnetische Felder« werden derzeit neu gestaltet und aktualisiert!

Marginalspalte

Bild: grafische Darstellung von Wellen (Schall, Licht, Erschütterungen, Elektromagnetismus)

Ansprechpartner

Sächsisches Staatsministerium für Umwelt und Landwirtschaft

Referat 52: Gebietsbezogener Immissionsschutz, Klimaschutz

Sächsisches Landesamt für Umwelt, Landwirtschaft und Geologie

Referat 52: Anlagenbezogener Immissionsschutz, Lärm