Strategische Umweltprüfung (SUP) zum Nationalen Entsorgungsprogramm für radioaktive Abfälle
  1. Navigation
  2. Inhalt
  3. Herausgeber
Inhalt

Strategische Umweltprüfung (SUP) zum Nationalen Entsorgungsprogramm für radioaktive Abfälle

Auch in Sachsen haben Bürgerinnen und Bürger ab sofort die Möglichkeit, im Rahmen einer strategischen Umweltverträglichkeitsprüfung (SUP) zum Entwurf des Nationalen Entsorgungsprogramms für radioaktive Abfälle Stellung zu nehmen. Das Bundesministerium für Umwelt, Naturschutz, Bau und Reaktorsicherheit (BMUB) hat dazu mit Schreiben vom 30. März 2015 den Umweltbericht sowie den Entwurf des Nationalen Entsorgungsprogramms an das Sächsische Staatsministerium für Umwelt und Landwirtschaft (SMUL) übermittelt.

Öffentlichkeitsbeteiligung zum Entsorgungsprogramm beginnt

Bürgerinnen und Bürger sowie Verbände und Behörden aus Sachsen können ihre Stellungnahmen bis zum 31. Mai 2015 auf dem Postweg oder per E-Mail direkt an das BMUB übermitteln.

Die Anschrift des BMUB lautet:

Bundesministerium für Umwelt, Naturschutz, Bau und Reaktorsicherheit
Referat RS III 2
Postfach 120629
53048 Bonn
E-Mail: napro@bmub.bund.de

Marginalspalte

Hinweis

Hinweis:
Nutzer des Acrobat Reader Version 10.0 bzw. X erhalten unter Umständen eine Fehlermeldung »Öffnen dieses Dokuments ist ein Fehler aufgetreten. Zugriff verweigert.«. Deaktivieren Sie bitte die Funktion »Geschützten Modus beim Start aktivieren« unter dem Menü »Bearbeiten - Voreinstellungen - Allgemein«.

Ansprechpartner

Sächsisches Staatsministerium für Umwelt und Landwirtschaft

Brigitte Röller