1. Navigation
  2. Inhalt
  3. Herausgeber
Inhalt

EU-Projekte

Das Sächsische Landesamt für Umwelt, Landwirtschaft und Geologie (LfULG) erarbeitet im Rahmen von EU-Projekten neue Grundlagen für die Überwachung der Luftqualität und entwickelt Maßnahmen zu deren Verbesserung. Schwerpunkte sind ultrafeine Partikel mit einer Größe unterhalb von 100 Nanometer oder Geruchsbelastungen.

Ziele sind, zuverlässige und objektive Daten für die Belastungssituation zu gewinnen und daraus Rückschlüsse hinsichtlich der Wirkung auf die menschliche Gesundheit zu ziehen.

Im aktuellen EU-Projekt OdCom (2016 - 2018) sollen durch Messverfahren Geruchsbelastungen objektiviert, Risiken der Geruchsepisoden erfasst und mögliche Verursacher und Quellen auf deutscher und tschechischer Seite identifiziert werden.

In den beiden abgeschlossenen Projekten UFIREG und UltraSchwarz war die Technische Universität Dresden der Leadpartner. Das LfULG beteiligte sich mit der Messung und Auswertung von ultrafeinen Partikeln (UFIREG, Station Dresden-Winckelmannstraße) sowie zusätzlich Ruß und Partikelinhaltsstoffen (UltraSchwarz, Station Annaberg-Buchholz). Die Betreuung der Messtechnik in den Stationen oblag der Staatlichen Betriebsgesellschaft für Umwelt und Landwirtschaft.

Das abgeschlossene Projekt UFIPOLNET etablierte die Messung ultrafeiner Partikel in Luftmessnetzen.

Marginalspalte

Ansprechpartner

Sächsisches Landesamt für Umwelt, Landwirtschaft und Geologie

Referat 51: Klima, Luftqualität

Dr. Andrea Hausmann

  • PostanschriftPostanschrift:
    Pillnitzer Platz 3
    01326 Dresden
  • BesucheradresseBesucheradresse:
    Söbrigener Str. 3a
    01326 Dresden
  • TelefonTelefon: (0351) 2612-5100
  • TelefaxTelefax: (0351) 2612-5199
  • E-MailE-Mail
  • Internetseitewww.smul.sachsen.de/lfulg

Sächsisches Landesamt für Umwelt, Landwirtschaft und Geologie

Dr. Gunter Löschau