1. Navigation
  2. Inhalt
  3. Herausgeber
Inhalt

Veranstaltungen

Diese Seite enthält sowohl im Rahmen des EU-Projektes LIFE LOCAL ADAPT organisierte Veranstaltungen als auch solche, in denen über das Projekt berichtet wurde.

Netzwerktreffen - Bewirtschaftungsintegrierte Verwallung auf einer Ackerbauflächen in Pröda am 14. August 2018

Am 14. August 2018 stellte das EU-Projekt LIFE LOCAL ADAPT eine praxisnahe und kostengünstige Maßnahme zum Hochwasser- und Erosionsschutz vor: Die bewirtschaftungsintegrierte Verwallung auf einer Ackerbaufläche in Pröda (bei Meißen). Nach einer theoretischen Einführung in die Thematik Klimawandel und Erosionsschutz erfolgte die Besichtigung der Maßnahme vorort.

  • Einführung und Programm
    [Download,*.pdf, 0,60 MB]
  • Erosionsschutz durch kleinteilige Verwallung - obere Linie kennzeichnet den Kamm der Verwallung (Foto: Caterina Joseph)

    Erosionsschutz durch kleinteilige Verwallung - obere Linie kennzeichnet den Kamm der Verwallung (Foto: Caterina Joseph)

    Vorträge des Netzwerktreffens

    Begrüßung und Einführung

    Kurzer und aktueller Überblick zum Klimawandel in Sachsen

    Allgemeine (Schutz-)Maßnahmen gegen Erosion auf Ackerbauflächen

    Fachliche Grundlagen des Erosionsschutzes aus Sicht des Bodenschutzes und der Landwirtschaft

    Plenum des Netzwerktreffens zum Thema Erosionsschutz (Foto: Caterina Joseph)

    Plenum des Netzwerktreffens zum Thema Erosionsschutz (Foto: Caterina Joseph)

    Projekt "Verwallung als Hochwasser- und Erosionsschutz"

    Bewirtschaftbare Verwallungen in Hangrinnen gegen Wasserabfluss und Bodenabtrag gegen Bodenerosion erweisen sich als hilfreiche Strukturergänzung. Anhand von Simulationen mit EROSION 3D  lassen sich die Wirksamkeit der Verwallungen darstellen. Diese sind ergänzend zu erosionsmindernden Maßnahmen

    Vorstellung des EU-Projektes LIFE LOCAL ADAPT

    Das LIFE LOCAL ADAPT EU-Projekt unterstützt kleine und mittlere Kommunen bei der Anpassung an den Klimawandel und integriert Klimaanpassung in die Arbeit der kommunalen Verwaltung. Um die Widerstandfähigkeit der Kommunen gegenüber Starkregen, Hitzeperioden und Trockenheit zu erhöhen, widmet sich das Projekt folgenden Schwerpunkten:

    1. Verbesserung der Daten- und Informationsgrundlage über die Auswirkungen des Klimawandels,
    2. Wissenstransfer zu kommunalen Anpassungsmöglichkeiten,
    3. Integration der Klimaanpassung in die Verwaltungspraxis sowie
    4. Unterstützung bei der Realisierung von Anpassungsmaßnahmen in Kooperation mit Kommunen.

    Im Rahmen von Wettbewerben (2017 und 2019) konnten und können sich sächsische Kommunen mit Projektideen zur Klimaanpassung bewerben (100% Unterstützung für nichtinvestive Maßnahmen).

    Erläuterungen zur Maßnahme durch den Landwirt Herrn Kunzendorf (Foto: Caterina Joseph)

    Erläuterungen zur Maßnahme durch den Landwirt Herrn Kunzendorf (Foto: Caterina Joseph)

    Arbeitshilfen und Hintergrundinformationen zum Thema Boden- und Erosionsschutz

    Nachfolgende Links führen zu Arbeitshilfen und Hintergrundinformationen zu den Themen Bodenschutz und Erosionschutz auf landwirtschaftlichen Flächen.

    Annaberger Klimatage am 16./17. Mai 2018

  • Klimaanpassung in kleinen und mittleren Kommunen
    [Download,*.pdf, 4,22 MB]

    Dominic Rumpf (LfULG)
  • Statuskolloquium Klima am 07. Dezember 2017 in Dresden

    Auftaktveranstaltung

     Am 24. Januar 2017 fand in Nossen die Auftaktveranstaltung des Projektes statt. Kommunen und Experten haben dort von ihren Erfahrungen bei der Umsetzung von Klimaanpassungsmaßnahmen berichtet.

    Bild Auftaktveranstaltung LIFE LOCAL ADAPT am 24. Januar 2017 in Nossen, (Foto: Dominic Rumpf)

    Begrüßung durch Werner Sommer (Foto: Dominic Rumpf)

    Programm

    • 16:00 Uhr Begrüßung
      Werner Sommer (LfULG)
       
    • 16:10 Uhr Klimawandel und -folgen in Sachsen
      Dipl.-Hydrol. Majana Heidenreich (TU Dresden, Lehrstuhl für Hydrologie und Meteorologie)
       
    • 16:25 Uhr EU-Projekt LIFE LOCAL ADAPT
      Dominic Rumpf und Janka Soltes (LfULG)
       
    • 16:40 Uhr Klimaanpassung in einer Kommunalverwaltung - Erfahrungen aus REGKLAM
      Wolfgang Socher (Umweltamt Dresden)
       
    • 17:10 Uhr Klimaanpassung von Gebäuden - Schadenserfahrungen, Verletzbarkeitsanalysen und Anpassungsmaßnahmen
      Prof. Dr.-Ing. Thomas Naumann (Leibniz-Institut für ökologische Raumentwicklung)
       
    • 17:40 Uhr Klimaanpassung im Windbergpark Freital
      Anne-Pauline Kittel (Stadtbauamt Freital)
       
    • 18:10 Uhr Lockerer Erfahrungs- und Gedankenaustausch

    Marginalspalte

    Bild: Logo für EU-Projekt-Kommunale-Klimaanpassung LIFE-LOCAL-ADAPT

    Ansprechpartner

    Sächsisches Landesamt für Umwelt, Landwirtschaft und Geologie

    Referat 51: Klima, Luftqualität

    Dominic Rumpf

    • PostanschriftPostanschrift:
      Pillnitzer Platz 3
      01326 Dresden
    • BesucheradresseBesucheradresse:
      Söbrigener Str. 3a
      01326 Dresden
    • TelefonTelefon: (0351) 2612-5110
    • TelefaxTelefax: (0351) 2612-5099
    • E-MailE-Mail
    • Internetseitewww.smul.sachsen.de/lfulg