1. Navigation
  2. Inhalt
Inhalt

Tagung »Naturschutz in Sachsens Kulturlandschaft«

Zusammen mit der Sächsischen Landesstiftung Natur und Umwelt richtete das Sächsische Landesamt für Umwelt, Landwirtschaft und Geologie am 12. November 2010 die Tagung zu dem derzeit bundesweit stark diskutierten Thema Kulturlandschaftsentwicklung aus. Die hohe Zahl der Tagungsteilnehmer und die rege Diskussion zeigten, dass dieses Thema auch in Sachsen auf großes Interesse stößt.

Zu Beginn der Tagung waren die Überblicksvorträge von Prof. Dr. Werner Konold von der Universität Freiburg und Dr. Rolf Steffens zu hören. Sie stellten Zusammenhänge von Bewirtschaftungsformen und biologischer Vielfalt allgemein (Prof. Konold) und auf Sachsen bezogen (Dr. Steffens) dar, beleuchteten Probleme und gaben Hinweise, wie sich die Kulturlandschaft unter naturschutzfachlichen Aspekten entwickeln sollte.

Die folgenden Vorträge präsentierten Ergebnisse von Studien zur historischen Landschaftsanalyse, zu Relikten historischer Kulturlandschaftsentwicklung und ihrer Prägung der sächsischen Kulturlandschaft sowie zum Landschaftsbild, die im Rahmen der Arbeiten für den Fachbeitrag zum Landschaftsprogramm entstanden sind.

Mit guten Beispielen aus dem Biosphärenreservat Oberlausitzer Heide- und Teichlandschaft sowie dem sächsischen Bodenbrüterprojekt wurde gezeigt, wie eine naturschutzfachlich orientierte Kulturlandschaftsentwicklung gestaltet werden kann.

Zum Abschluss stellte Dr. Kleefeld aus Köln dar, wie vielfältig und originell kulturlandschaftliche Themen vermittelt werden können.

Vorträge

Marginalspalte

Ansprechpartner

Sächsisches Landesamt für Umwelt, Landwirtschaft und Geologie

Referat 61: Landschaftsökologie, Flächennaturschutz

Annette Decker

Weiterführende Informationen