1. Navigation
  2. Inhalt
  3. Herausgeber
Inhalt

Amphibien / Reptilien

Ergebnisse der Meldeaktion Feuersalamander

Ergebnisse der Meldeaktion Feuersalamander (Karte: LfULG 2015; Quelle: Zentrale Artdatenbank Sachsen)

Wo ist der Feuersalamander? Melden Sie Feuersalamanderfunde!

Der Feuersalamander (Salamandra salamandra) ist eine von 18 in Sachsen vorkommenden Amphibienarten. Als typischer Bewohner feuchter, quellbachdurchzogener Laubmischwälder der Hügelland- bis Mittelgebirgsstufe findet man ihn bei uns hauptsächlich in Kerbtälern und Sandsteinschluchten mit naturnahen, kühlen, klaren Quellbächen bzw. -tümpeln. Ein zusammenhängendes Verbreitungsgebiet befindet sich daher auch im Elbsandsteingebirge (Sächsische Schweiz).

In der Roten Liste Sachsens wird der Feuersalamander als »stark gefährdet« (Kategorie 2) geführt. Die Beeinträchtigung der Larvengewässer, in erster Linie kleine Fließgewässer, ist für den Rückgang der Bestände maßgeblich.

Zur besseren Abschätzung der aktuellen Verbreitung sowie von Rückgangs- bzw. Verlustursachen werden zurzeit alle potenziellen Lebensräume sowie frühere Fundorte auf das aktuelle Vorkommen der Art überprüft (siehe Karte auf S. 15). Hierfür brauchen wir Ihre Mithilfe. Wenn Sie Feuersalamander oder deren Larven entdeckt haben, dann melden Sie uns Ihre Beobachtung mit Anzahl, Ort, Datum sowie Fundumstände bzw. Verhalten, wenn möglich mit Foto. Ein Formular zur Meldung Ihrer Funde finden Sie unter:

Informationen rund um den Feuersalamander finden Sie im neuen Heft »Feuersalamander – Salamandra salamandra« der Reihe »Biologische Vielfalt in Sachsen« des SMUL.

 

Eingangsbild mit Grünfrosch, Zauneidechse und Laubfrosch

Nachfolgende Arten kommen in Sachsen vor. Die mit dem Zusatz »FFH« gekennzeichneten Amphibien- und Reptilienarten sind darüber hinaus für die Berichtspflichten nach der FFH-Richtlinie von besonderem Interesse:

Amphibien:

  • Rotbauchunke (Bombina bombina) FFH
  • Erdkröte (Bufo bufo)
  • Kreuzkröte (Bufo calamita) FHH
  • Wechselkröte (Bufo viridis) FHH
  • Laubfrosch (Hyla arborea) FHH
  • Knoblauchkröte (Pelobates fuscus) FHH 
  • Moorfrosch (Rana arvalis) FFH
  • Springfrosch (Rana dalmatina) FFH
  • Wasser-, Teichfrosch (Rana kl. esculenta bzw. Pelophylax »esculentus«) FFH
  • Kleiner Wasserfrosch (Rana bzw. Pelophylax lessonae) FFH
  • Seefrosch (Rana bzw. Pelophylax ridibundus) FFH
  • Grasfrosch (Rana temporaria) FFH
  • Feuersalamander (Salamandra salamandra)
  • Bergmolch (Triturus alpestris)
  • Kammmolch (Triturus cristatus) FFH
  • Fadenmolch (Triturus helveticus)
  • Teichmolch (Triturus vulgaris)

Reptilien:

  • Blindschleiche (Anguis fragilis)
  • Schling- bzw. Glattnatter (Coronella austriaca) FFH
  • Zauneidechse (Lacerta agilis) FFH
  • Würfelnatter (Natrix tessellata) FHH
  • Ringelnatter (Natrix natrix)
  • Kreuzotter (Vipera berus)
  • Waldeidechse (Lacerta bzw. Zootoca vivipara)

  • Reptilienartenzahlkarte
    [Download,*.JPG, 0,56 MB]
  • Marginalspalte

    Ansprechpartner

    Sächsisches Landesamt für Umwelt, Landwirtschaft und Geologie

    Referat 62: Artenschutz

    Holger Lueg

    Weiterführende Informationen Amphibien / Reptilien

    Aktuelle Artenrasterkarten einsehbar unter:

    Kartierung und Datenerfassung