1. Navigation
  2. Inhalt
  3. Herausgeber
Signet sachsen.de

Umwelt

Inhalt

Verkehr

Verkehr hilft räumliche Trennung zu überwinden. Er trägt wesentlich zur positiven Entwicklung Sachsens bei. Gleichzeitig ist der Verkehr einer der größten Verursacher von Umweltproblemen im Freistaat. Über Lärm, Luftverschmutzung, den Verbrauch wertvoller Ressourcen und Zerschneidung von Flächen wirkt Verkehr auf die Umwelt ein. In Sachsen ist dies eine Folge der insbesondere in den neunziger Jahren stark angewachsenen Verkehrsströme vor allem im Straßen- und Luftverkehr.

Weitere Rahmenbedingungen wie die zunehmende weltweite Arbeitsteilung, die Verflechtungen der Wirtschaft aber auch ein stark ausgeprägtes individuelles Konsumverhalten verstärken und fördern den Anstieg der Verkehrsleistung. Wir verreisen immer öfter und weiter oder konsumieren beispielsweise jahreszeituntypische Produkte wie Erdbeeren im Winter.

Aber auch lokal nimmt die räumliche Trennung von Arbeiten, Wohnen, Konsum und Freizeit zu. Die Zersiedelung der Landschaft steigt. Auch das bewirkt einen Zuwachs an Verkehr und seiner Infrastruktur. Allein bis Ende 2006 hat die Länge des überörtlichen Straßennetzes in Sachsen seit 1992 um 1.322 Kilometer zugenommen.

Aufgabe einer nachhaltigen Verkehrspolitik ist es, die Mobilität des Menschen zu erhalten und zu verbessern sowie gleichzeitig den dafür notwendigen Verkehrsaufwand zu reduzieren.

Marginalspalte

Bild: Illustration für Verkehr

Navigator Umweltstatus

Umweltindikatoren von A bis Z

A–E | F–M | N–S | T–Z

©