Inhalt

Ozon-Belastung

Beschreibung des Indikators

Angegeben wird die Anzahl der Messstellen, an denen der Ozon-Zielwert zum Schutz der menschlichen Gesundheit überschritten wurde. Der Zielwert gilt als überschritten, wenn an mehr als 25 Tagen im Jahr der maximale 8-h-Mittelwert eines Tages größer als 120 µg/m³ ist. Um den Einfluss der meteorologischen Jahresschwankungen zu reduzieren, wird zur Berechnung des Zielwertes ein 3-Jahresmittelwert gebildet (z. B. ist der Wert für das Jahr 2017 der Mittelwert der Jahre 2015 bis 2017).

Grafik: Ozon-Belastung in Sachsen in den Jahren 1995 bis 2017

Grafik: Ozon-Belastung in Sachsen in den Jahren 1995 bis 2017 (Quelle: Sächsisches Landesamt für Umwelt, Landwirtschaft und Geologie)

Aussage des Indikators

Ozon ist ein wichtiger Indikator für die Belastung durch Photooxidantien für die Sommersmogsituation. Hohe O3-Konzentrationen werden bei länger andauernden Hochdruckwetterlagen mit maximalen Temperaturen über 30 °C und intensiver Sonneneinstrahlung durch chemische Reaktionen aus den Vorläufersubstanzen Stickstoffdioxid und Kohlenwasserstoff gebildet.

In Bodennähe auftretendes Ozon ist schädlich für Mensch und Umwelt. Erhöhte Ozonkonzentrationen können beim Menschen Einschränkungen der Lungenfunktion und Lungenkrankheiten hervorrufen.

Bewertung für Sachsen

Im Freistaat Sachsen wurden im Jahr 2017 an 17 Messstellen die Ozonkonzentrationen in der Luft überwacht. An 4 Messstellen - und somit an einer Messstelle weniger im Vergleich zum Vorjahr - wurde der Zielwert überschritten.
 
Gering belastet sind die Kernbereiche größerer Städte aufgrund des O3-Abbaus durch andere Schadstoffe.

Größer ist die Belastung in Stadtrandlagen, wobei im Lee (d. h. auf der Wind abgewandten Seite) der Städte die höchsten Werte erreicht werden. Chronisch am stärksten belastet sind jedoch die ländlichen Gebiete und Mittelgebirge aufgrund der Höhenlage und der geringen Abbaurate durch andere Schadstoffe. Alle Messstellen mit Zielwertüberschreitungen in 2017 befanden sich auf dem Erzgebirgskamm.

.

Anwendungsempfehlungen

Der Indikator wird als Indikator in der nationalen Nachhaltigkeitsstrategie verwendet.

Marginalspalte

Bild: Illustration für Umweltindikator

Umweltindikatoren von A bis Z

A–E | F–M | N–S | T–Z

Navigator Umweltstatus

Trendbewertung

Bewertung

Tendenz: stagnierend

Datenaktualität

letzte Aktualisierung: 09.07.2018

verfügbare Wertebasis: 1 Jahr zurückliegend

Indikator-Anwendung

Dieser Indikator wird angewendet bei der Bewertung von:

Schutzgut

Nutzer

Weiterführende Informationen

©