1. Navigation
  2. Inhalt
  3. Herausgeber
Inhalt

FLOOD-WISE - Sustainable flood management strategies for cross border river basin

Projektlaufzeit:

01/2010 - 12/2012

Projektziel:

Verbessertes grenzüberschreitendes Hochwasserrisikomanagment für die Flussgebiete Bug, Elbe, Maas, Rur, Sotla und Somesch

  • Intensivierung der grenzüberschreitenden Zusammenarbeit beim Hochwasserrisikomanagnment innerhalb der europäischen Flussgebiete
  • Grenzüberschreitender Wissenstransfer zwischen den teilnehmenden Organisationen
  • Erhöhungt der Bereitschaft der verantwortlichen Stellen zur Entwicklung abgestimmter gemeinsamer Strategien zum Hochwasserrisikomanagement
  • Empfehlungen zum operationellen Hochwasserrisikomanagement
  • Empfehlungen für die Entwicklung von Richtlinien
  • Verbreitung des Wissens und guter Praxisbeispiele über WISE-RTD
FLOOD-WISE: Zusammenarbeit in sechs internationalen Flussgebieten

FLOOD-WISE: Zusammenarbeit in sechs internationalen Flussgebieten

Projektpartner:

 Leadpartner:  
  • Euregio Maas-Rhein (NL)
 Projektpartner:
  • Province of Limburg (NL)
  • Directorate-General for Public Works and Water Management, Regional Office Limburg (NL)
  • Ministry of the Walloon Region, General Directorate of Natural Resources & Environment (BE)
  • Roer en Overmaas Regional Water Authority (NL)
  • Wasserverband Eifel-Rur (DE)
  • Sächsisches Landesamt für Umwelt, Landwirtschaft und Geologie (DE)
  • Landesamt für Umwelt, Gesundheit und Verbraucherschutz Brandenburg (DE)
  • Rogaska-Slatina Municipality (SI)
  • Hum Na Sutli Municipality (HR)
  • National University of Water Management and Nature Resources Use (UA)
  • District Office of Wlodawa (PL)
  • Central Research Institute for Complex Use of Water Resources (BY)
  • Upper-Tisza-region Environmental and Water Directorate (HU)
  • National Administration 'Apele Romane' - Somes Tisa River Basin Water Administrations (RO)

Pilotprojekte:

In vier Flussgebieten (Bug, Elbe, Rur und Sotla) ist die pilothafte Umsetzung der europäischen Hochwasserrisikomanagementrichtlinie geplant. Entsprechend den Anforderungen der europäischen Hochwasserrisikomanagementrichtlinie (2007/60/EG) werden dabei alle drei Phasen (Vorläufige Bewertung, Kartenerstellung, Erstellung von Hochwasserrisikomanagementplänen) betrachtet.

Das Sächsische Landesamt für Umwelt, Landwirtschaft und Geologie und das Landesamt für Umwelt aus Brandenburg bearbeiten gemeinsam den Hochwasserrisikomanagementplan für die Elbe im Raum Mühlberg.

Projektergebnisse:

  • Empfehlungen für ein integriertes Hochwasserrisikomanagement in europäischen Grenzregionen
    • an die EU
    • an nationale Regierungen
    • an regionale und lokale Behörden
  • Gemeinsame Gefahren- und Risikokarten für Grenzregionen an der Bug, Elbe, Rur und Sotla
  • Pilothafte Umsetzung der EU-Hochwasserrisikomanagement-Richtlinie an der Elbe bei Mühlberg (Sachsen/Brandenburg) mit Erstellung eines Gesamt-Managementplans auf Basis einer zwischen den Ländern abgestimmten Methodik
  • Praktische Empfehlungen zur Umsetzung der EU-Hochwasserrisikomanagement-Richtlinie
  • Aufbau eines EU weiten Netzwerkes durch eine Vielzahl an Partnertreffen und Arbeitsgruppentreffen

Marginalspalte

Bild: Logo FLOOD-WISE

Ansprechpartner

Sächsisches Landesamt für Umwelt, Landwirtschaft und Geologie

Referat 45: Landeshochwasserzentrum, Gewässerkunde

Uwe Höhne

Projektstatement

Die FLOOD-WISE Ergebnisse der einzelnen Projektphasen werden in Form einer gemeinsamen Erklärung zusammengestellt. Diese wird im Projektverlauf mit Statements und Handlungsempfehlungen zu den einzelnen Projektphasen fortgeschrieben. Hier finden Sie die deutsche Übersetzung:

Verwandte Themen im LfULG

Finanzierung

Das Projekt wurde gefördert durch:

Interreg IV C

Europäischer Fond für Regionalentwicklung