1. Navigation
  2. Inhalt
  3. Herausgeber
Inhalt

KliWEP – Abschätzung der Auswirkungen der für Sachsen prognostizierten Klimaveränderungen auf den Wasser- und Stoffhaushalt im Einzugsgebiet der Parthe

KliWEP – Abschätzung der Auswirkungen der für Sachsen prognostizierten Klimaveränderungen auf den Wasser- und Stoffhaushalt im Einzugsgebiet der Parthe

Für Sachsen werden bis zum Jahr 2050 eine Verringerung der Niederschläge im Frühjahr/Sommer bei gleichzeitiger Zunahme von Temperatur, Strahlungsangebot und sommerlicher Trockenheit prognostiziert. So besteht die Notwendigkeit, die Folgen der Klimaveränderung auf den Wasser- und Stoffhaushalt in den Einzugsgebieten der sächsischen Gewässer abzuschätzen. Beispielhaft für den sächsischen Teil des Mitteldeutschen Tieflandes wurden in dem Projekt die Auswirkungen im Parthe-Einzugsgebiet (315 Quadratkilometer bis Pegel Leipzig, Thekla) untersucht.

 

Projektübersicht

Abschlussberichte (Stand 2007)

Teil 1: Parametrisierung, Kalibrierung von WaSiM-ETH; Berechnung Landnutzungs-/Klimaprognose-Szenarien

Teil 2: Aktualisierung des vorhandenen Oberflächenwasser-/Grundwassermodells für das Einzugsgebiet der Parthe (PCGEOFIM) und dynamische Kopplung von PCGEOFIM an ein Bodenwasserhaushaltsmodell

Teil 3: Vorstudie zur Simulation von Stoffflüssen (C, N) im Parthe-Einzugsgebiet

Teil 4: Weiterentwicklung von WaSiM-ETH und Durchführung von Testsimulationen

Teil 5: Phänologie-Modul: Implikation dynamischer Vegetationszeiten und Testsimulationen

Marginalspalte

Bild: Bild: Projekte

Ansprechpartnerin

Sächsisches Landesamt für Umwelt, Landwirtschaft und Geologie

Referat 44: Oberflächenwasser, Wasserrahmenrichtlinie

Karin Kuhn