1. Navigation
  2. Inhalt
  3. Herausgeber
Inhalt

10. Sächsische Gewässertage am 25. November 2013

Schwerpunkt der 10. Sächsischen Gewässertage waren die neuen Regelungen, des seit dem 8. August 2013 geltenden Sächsischen Wassergesetzes.

Die Neufassung des Sächsischen Wassergesetzes hat zum Ziel das sächsische Wasserrecht zu bereinigen und über die mit dem Gesetz zur Anpassung des Landesumweltrechts an das neue Bundesrecht aufgrund der Föderalismusreform bereits erfolgten Angleichungen hinaus das Sächsische Wassergesetz vollumfänglich an das geänderte Bundesrecht anzupassen.

Das heißt, insbesondere die nach der Novellierung des Wasserhaushaltsgesetzes entstandenen Doppelregelungen, die bereits durch die Vorschriften des Wasserhaushaltsgesetzes verdrängt werden, zu streichen und damit auch formell außer Kraft zu setzen. In Verbindung damit sind alle Normen im Hinblick auf ihre weitere Notwendigkeit unter dem Aspekt der Deregulierung, Verfahrensbeschleunigung und Entbürokratisierung geprüft wurden.

Vorträge der Veranstaltung

Marginalspalte

Ansprechpartner

Sächsisches Staatsministerium für Umwelt und Landwirtschaft

Michael Morawietz