1. Navigation
  2. Inhalt
  3. Herausgeber
Inhalt

NATURA 2000 - ein Überblick

Felsenlandschaft Sächsische Schweiz (Foto: Archiv Naturschutz LfULG, H. Blischke)

 Felsenlandschaft Sächsische Schweiz (Foto: Archiv Naturschutz LfULG, H. Blischke)

Das Schutzgebietsystem NATURA 2000 wurde durch die Europäische Union initiiert und ist wesentlicher Bestandteil der nachhaltigen Naturschutzpolitik. Grundlage für die Umsetzung von NATURA 2000 sind zwei Richtlinien: Fauna-Flora-Habitat-Richtlinie (FFH-Richtlinie) und Vogelschutzrichtlinie. Die EU-Mitgliedsstaaten verpflichten sich darin, besonders bedeutende Arten und Lebensräume durch geeignete Maßnahmen zu erhalten, wiederherzustellen und zu entwickeln.

 

FFH-Gebiete

Vogelschutzgebiete

NATURA 2000

Anzahl

270

77

347

Fläche in ha

168.665

248.961

292.777

Meldeanteil in %*

9,16

13,5

15,9
*bezogen auf die Landesfläche Sachsen von 1.841.809 ha

 

Insgesamt wurden 270 FFH-Gebiete und 77 Vogelschutzgebiete in Sachsen vorgeschlagen und gemeldet. Sie umfassen 292.777 Hektar, die rund 15,9 Prozent der Landesfläche einnehmen. FFH-Gebiete und Vogelschutzgebiete überlappen sich dabei teilweise.

Marginalspalte

Bild: NATURA 2000-Logo

Ansprechpartner

Sächsisches Staatsministerium für Umwelt und Landwirtschaft

Bürgertelefon

Sächsisches Landesamt für Umwelt, Landwirtschaft und Geologie

Referat 61: Landschaftsökologie, Flächennaturschutz

Melanie Kittel

  • TelefonTelefon: (03731) 294-2104
  • TelefaxTelefax: (03731) 294-2099
  • E-MailE-Mail