Veranstaltungen Biotopverbund
  1. Navigation
  2. Inhalt
  3. Herausgeber
Inhalt

Veranstaltungen Biotopverbund

Fachveranstaltung am 22.06.2015

Fachveranstaltung des Landesamts für Umwelt, Landwirtschaft und Geologie (LfULG) im Auftrag des Sächsischen Ministeriums für Umwelt und Landwirtschaft (SMUL) -Landesweiter Biotopverbund im Freistaat Sachsen

Am 22.6.2015 fand im Landesamt für Umwelt, Landwirtschaft und Geologie vor den Mitgliedern der Landesarbeitsgemeinschaft Naturschutz eine Fachveranstaltung zum landesweiten Biotopverbund im Freistaat Sachsen statt. Ziel der Veranstaltung war von Seiten der Naturschutzverwaltung, den Stand der Arbeiten zum Biotopverbund zu vermitteln sowie die Auffassungen und Vorstellungen der anerkannten Naturschutzverbände kennenzulernen und zu diskutieren.

Neben der Darstellung der rechtlichen Grundlagen und der fachlichen Zuständigkeit wurden in mehreren Vorträgen die verschiedensten Aspekte des Biotopverbundes in Sachsen thematisiert.

Gemeinsam konnte festgehalten werden, dass sich die Anliegen des Biotopverbunds als naturschutzfachlich ökologischer Gesamtansatz im Prinzip in allen Aktivitäten des Arten- und Biotopschutzes inklusive Schutzgebietssicherung und –entwicklung wieder finden. Damit stellt er eine Daueraufgabe der Arbeiten im Naturschutz dar. Die naturschutzfachliche Qualität des Biotopverbundes besteht dabei ähnlich der des Netzes Natura 2000 in seiner Funktionalität als Verbundsystem. Die fachlichen und planerischen Grundlagen in der Verantwortung des Sächsischen Ministeriums für Umwelt und Landwirtschaft für die Einrichtung eines Biotopverbundes in Sachsen liegen vor und entsprechen den formalen gesetzlichen Anforderungen. In der neuen Förderperiode bieten die einschlägigen Fördertatbestände und die bereit gestellten finanziellen Mittel die Grundlage für die Sicherung, Verbesserung oder Herstellung des Biotopverbundes. Haushaltmittel stehen im neuen Doppelhaushalt für die Belange des Naturschutzes entsprechend zur Verfügung.

Einig war man sich auch in der Einschätzung, dass nun die Funktionsfähigkeit des Biotopverbundes in seinen ökologischen Wechselbeziehungen inhaltlich zu verbessern bzw. herzustellen ist. Dazu bedarf es konkreter Maßnahmen in der Fläche. Die LAG hat ihre Bereitschaft zur aktiven Mitarbeit erklärt.

Die Präsentationen der Vortragenden sind angefügt.

Fachveranstaltung am 03.11.2016

Fachveranstaltung zum Biotopverbund

Die Vernetzung von Lebensräumen gilt als eine der wichtigsten Strategien für den Erhalt der Biologischen Vielfalt von der lokalen bis zur internationalen Ebene. Doch wie funktioniert Wiedervernetzung genau? Wie können Maßnahmen in einer Kulturlandschaft umgesetzt werden, die durch vielfältige Nutzungsinteressen geprägt ist?

In einer Fachveranstaltung am 03.11.2016 wurden verschiedene Aktivitäten zur Schaffung eines Biotopverbundes im Freistaat Sachsen vorgestellt und diskutiert.

Marginalspalte

Ansprechpartner

Sächsisches Staatsministerium für Umwelt und Landwirtschaft

Ref. 57, Eingriffsregelung, Landschaftsplanung, Erholungsvorsorge

Jörg Richter

Sächsisches Landesamt für Umwelt, Landwirtschaft und Geologie

Referat 61: Landschaftsökologie, Flächennaturschutz

Susan Kamprad