1. Navigation
  2. Inhalt
  3. Herausgeber
Inhalt

Großer Brachvogel - Numenius arquata (Linnaeus 1758)

Der Große Brachvogel (Numenius arquata) ist mit einer Länge von 48 bis 57 cm die größte Limikole. Charakteristisch ist der 9 bis 15 cm lange Schnabel sowie ein gleichmäßig gestreiftes und gebändertes graubraunes Gefieder.

Der Große Brachvogel brütete in Sachsen in großflächigen, offenen sowie feuchten bis nassen Grünlandgebieten.

In Sachsen gab es den letzten Brutnachweis 1994 in der Nähe von Torgau. Aufgrund des  Verlustes der sächsischen Brutlebensräume und der fehlenden Brutnachweise in der Zeit nach 1994 wird der Große Brachvogel in der Roten Liste Sachsens als ausgestorben eingestuft.

Großer Brachvogel (Foto: Archiv Naturschutz LfULG, B. Hartung)

Großer Brachvogel (Foto: Archiv Naturschutz LfULG, B. Hartung)

Weiterführende Informationen zum Großen Brachvogel

Marginalspalte

Ansprechpartner

Sächsisches Landesamt für Umwelt, Landwirtschaft und Geologie

Referat 62: Artenschutz

Heiner Blischke