1. Navigation
  2. Inhalt
  3. Herausgeber
Inhalt

Naturschutzförderung

Durch die Förderung naturschutzgerechter Bewirtschaftungsweisen sollen die Lebensräume gefährdeter bzw. seltener Pflanzen- und Tierarten erhalten oder entwickelt werden. Die Programme »Agrarumwelt- und Klimamaßnahmen« (RL AUK/2015)»Teichwirtschaft und Naturschutz« (RL TWN/2015) sowie »Natürliches Erbe« (RL NE/2014) des Freistaates Sachsen sind deshalb ein wichtiges Instrument bei der Umsetzung des »Programms zur Biologischen Vielfalt des Freistaates Sachsen«  und des»Maßnahmenplans zur Biologischen Vielfalt des Freistaates Sachsen«, insbesondere für die Umsetzung von Natura 2000 und den Biotopverbund. Darüber hinaus leistet die Naturschutzförderung auch einen wichtigen Beitrag zum Erhalt der vielfältigen Kulturlandschaft Sachsens. Die Förderprogramme werden zu einem großen Teil von der Europäischen Union (EU) mitfinanziert und tragen dazu bei, die gemeinschaftlichen Ziele der Agrar- und Umweltpolitik zu realisieren.

Pilotprojekt »Betriebsplan Natur«

Entwicklung alternativer Förderansätze zum Erhalt der natürlichen biologischen Vielfalt in Sachsen

In diesem Projekt wurden fachliche Grundlagen für innovative Maßnahmen eines zukünftigen sächsischen Naturschutzförderprogramms (ab 2014) entwickelt.

Naturschutzgroßprojekte

Im Rahmen des Förderprogramms »chance.natur - Bundesförderung Naturschutz« werden national bedeutsame und repräsentative Naturräume mit gesamtstaatlicher Bedeutung geschützt und langfristig gesichert.