1. Navigation
  2. Inhalt
  3. Herausgeber
Inhalt

Artenreferenzliste Sachsen

Die Voraussetzung für den Austausch digitaler Artbeobachtungsdaten sind einheitliche Referenzlisten. Die wichtigste Referenzliste für die digitale Erfassung ist die Artenliste. Diese Liste der in Sachsen zu erwartenden Tier- und Pflanzenarten wird unter der fachlichen Federführung des Sächsischen Landesamtes für Umwelt, Landwirtschaft und Geologie (LfULG) durch Artspezialisten gepflegt. Die Pflege und Bereitstellung erfolgt an zentraler Stelle über das Internet.

Auf http://www.multibasecs.de/ unter »Referenzlisten« finden Sie die verantwortlichen Artspezialisten für die jeweilige Artengruppe. Fehlende Arten oder Fehler in der Artenliste können Sie dem betreffenden Artenspezialisten an dieser Stelle per Mail direkt mitteilen.

Aktuelle Referenzlisten-Updates werden in regelmäßigen Abständen für alle Nutzer der Software MultiBaseCS auf http://www.multibasecs.de unter »Downloads« zur Verfügung gestellt. Die Referenzlisten-Updates stehen auch anderen kompatiblen Datenbanken über Schnittstellen zur Verfügung.

Neben dem Artnamen enthält die Referenzliste u. a. Angaben zum aktuellen Status in der jeweiligen Roten Liste Sachsens, zum Natura 2000-Status und zum rechtlichen Schutzstatus. Der rechtliche Schutzstatus sowie Angaben zur Nomenklatur der Arten können auch im Wissenschaftlichen Informationssystem zum Internationalen Artenschutz (WISIA-online) des Bundesamtes für Naturschutz (BfN) im Internet recherchiert werden.

Erläuterung der Feldinhalte

Hinweis zur Artenreferenzliste Pflanzen

Die Artenreferenzliste der Pflanzen enthält die Artengruppen Farn- und Samenpflanzen, Moose, (ausgewählte) Algenarten und Flechten (ca. 5.200 Datensätze). Die Artenreferenzliste in der Zentralen Artdatenbank bzw. von MultiBaseCS hat bei den Farn- und Samenpflanzen zur Zeit noch den alten Eintrag aus der Roten Liste aus dem Jahr 1999. Eine Aktualisierung ist von der umfangreichen Bearbeitung der taxonomischen Referenzliste Farn- und Samenpflanzen abhängig. Gegenwärtig erfolgt durch einen Vertragsnehmer des Bundesamtes für Naturschutz eine deutschlandweite Erstellung und Angleichung einer entsprechenden Referenz. Ziel ist, mit diesem Ergebnis eine gemeinsam nutzbare Plattform auf haupt- und ehrenamtlichen Gebiet zu bieten. In MultiBaseCS soll dies als Grundlage genutzt werden. Erst danach können auch die aktuellen Rote Liste-Einstufungen sowie die Artenliste Sachsen in die MultiBaseCS-Referenz aufgenommen werden. Als Übergangslösung steht eine EXCEL-Tabelle entsprechend der 2013 veröffentlichten Roten Liste und Artenliste Sachsen – Farn- und Samenpflanzen – zur Verfügung. Änderungen zur Druckversion sind gelb markiert. Die gedruckte Liste steht als PDF-Datei ebenfalls zum Download bereit (siehe unten stehenden Link).

Marginalspalte

Ansprechpartner

Sächsisches Landesamt für Umwelt, Landwirtschaft und Geologie

Referat 62: Artenschutz

Holger Lueg