1. Navigation
  2. Inhalt
  3. Herausgeber
Inhalt

Bitterling (Rhodeus sericeus amarus)

FFH-Art 1134

Der Bitterling (Rhodeus sericeus amarus, BLOCH) ist ein kleiner, hochrückiger Fisch, der bis zu 10 Zentimeter lang werden kann. Charakteristisch ist die blaugrüne Längsbinde im Bereich der Schwanzflossenwurzel.

Lebensraum der Art sind pflanzenreiche, stehende und langsam fließende Gewässer, in größeren Gewässern vorwiegend die pflanzenbewachsenen Uferzonen.

Bitterling laicht an Teichmuschel (Foto: Archiv Naturschutz LfULG, D. Florian)

Bitterling laicht an Teichmuschel (Foto: Archiv Naturschutz LfULG, D. Florian)

Die Fortpflanzung des Bitterlings ist an das Vorkommen von Großmuscheln der Gattungen Unio (Flussmuschel) und Anodonta (Teichmuschel) gebunden.
Das Weibchen legt seine Eier mittels Legeröhre in den Kiemenraum der Muscheln, dort werden sie von dem über der Muschel abgegebenen Samen des Männchens befruchtet. Laichzeit sind die Monate April bis Juni. Nach zwei bis drei Jahren erreichen die Jungtiere die Geschlechtsreife.

Der Bitterling war früher in Sachsen verbreitet und recht häufig. Altangaben existieren beispielsweise aus dem Elbegebiet einschließlich der Altwässer, dem Neißeraum und der Oberlausitz. Heute ist die Art in Sachsen sehr selten und vom Aussterben bedroht. Es liegen nur wenige Einzelnachweise aus dem Bereich der Elbe und Weinske vor. Weitere Vorkommen sind nicht bekannt, können aber aufgrund der unzureichenden Datenlage nicht grundsätzlich ausgeschlossen werden.

Zu den wesentlichen Rückgangs- und Gefährdungsursachen der gesellig lebenden Art gehören Zerstörung der Lebensräume durch Gewässerausbau und -unterhaltung, Beseitigung von Altwässern und Zerstörung von Kleingewässern, sowie Nährstoffeintrag, Einleitung von Abwässern und Rückgang der Großmuschelarten.

Marginalspalte

Ansprechpartner

Sächsisches Landesamt für Umwelt, Landwirtschaft und Geologie

Referat 62: Artenschutz

Dr. Ulrich Zöphel

Lebensraum für den Bitterling

Altarme von Flüssen sind idealer Lebensraum für den Bitterling (Foto: Archiv Naturschutz LfULG, F. Klenke)

Altarme von Flüssen sind idealer Lebensraum für den Bitterling (Foto: Archiv Naturschutz LfULG, F. Klenke)

Teichmuschel

Das Vorkommen von Großmuschelarten wie Teichmuschel u.a. ist für die Fortpflanzung des Bitterlings wichtig (Foto: Archiv Naturschutz LfULG, W. Fiedler)

Das Vorkommen von Großmuschelarten wie Teichmuschel u.a. ist für die Fortpflanzung des Bitterlings wichtig (Foto: Archiv Naturschutz LfULG, W. Fiedler).