1. Navigation
  2. Inhalt
  3. Herausgeber
Inhalt

Trinkwasser- und Heilquellenschutzgebiete

Wasser erfüllt vielfältige Funktionen zum Nutzen der Menschen. Die Grund- und Oberflächenwasserdargebote sind den unterschiedlichsten Gefährdungen ausgesetzt.
Das können zum Beispiel Stoffeinträge durch intensive Flächennutzungen und Abwassereinleitungen sowie technisches oder menschliches Versagen sein.

Der allgemeine, flächendeckende Gewässerschutz kann nicht alle Gefahren für die Gewässer ausschließen.
Zum besonderen Schutz der für die Trinkwasserversorgung genutzten Wasserdargebote und der staatlich anerkannten Heilquellen können deshalb Wasserschutzgebiete festgesetzt werden.

Foto: Blick ins Quellgebiet Schönlind/Vogtlandkreis

Foto: Quellgebiet Schönlind/Vogtlandkreis
Quelle: LfULG

Marginalspalte

Bild: Gebietsbezogener Gewässerschutz

Ansprechpartner

Sächsisches Landesamt für Umwelt, Landwirtschaft und Geologie

Referat 43: Siedlungswasserwirtschaft, Grundwasser

Heiko Ihling