1. Navigation
  2. Inhalt
  3. Herausgeber
Inhalt

Schutz, Nutzung und Bewirtschaftung

Grundwasserschutz

Wasserschutzgebiete für die öffentliche Trinkwasserversorgung aus Grundwasservorkommen werden von den Unteren Wasserbehörden der Landratsämter und der kreisfreien Städte ausgewiesen. Grundlage für die Schutzgebietsausweisung sind Fachgutachten, die in den Referaten »Oberflächen- und Grundwasser« und »Hydrogeologie« fachlich begleitet und abgenommen werden. Die Gutachten enthalten Angaben zur wasserwirtschaftlichen, hydrologischen und hydrogeologischen Situation im Einzugsgebiet sowie fachlich begründete Vorschläge zur Bemessung der Schutzzonen und für Schutzbestimmungen.

Energetische Grundwassernutzung

Die im Grundwasser gespeicherte Energie kann auch zum Heizen und Kühlen von Gebäuden genutzt werden. Dies kann z.B. durch den Bau von zwei Brunnen und einer entsprechenden Heizungsanlage mit Wärmetauscher erfolgen. Diese Systeme werden als Grundwasserwärmepumpen bezeichnet. Um bei der Errichtung solcher Anlagen den Vorgaben des vorsorgenden Gewässerschutzes gerecht zu werden, wurde ein „Merkblatt zu Planung, Bau und Betrieb von Grundwasserwärmepumpen“ erstellt, dass sich vorrangig an Bauherren und Betreiber, Planungsfirmen, Behörden, aber auch an die interessierte Öffentlichkeit richtet.

Die thermische Nutzung des Grundwassers durch Grundwasserwärmepumpen ist eine Art der Nutzung der oberflächennahen Geothermie.

Grundwasserbewirtschaftung

Die Grundwasserbewirtschaftung nach EG-Wasserrahmenrichtlinie erfolgt in den Bewirtschaftungseinheiten der Grundwasserkörper. In Sachsen sind 83 Grundwasserkörper nach geologischen, hydrologischen und geohydraulischen Kriterien abgegrenzt. Davon liegen 51 Grundwasserkörper vollständig auf sächsischem Gebiet. 32 Grundwasserkörper erstrecken sich über die Landesgrenze Sachsens hinaus in die Bundesländer Thüringen, Sachsen-Anhalt, Brandenburg und Bayern. Für 19 dieser grenzüberschreitenden Grundwasserkörper hat Sachsen die Federführung, da der flächenmäßig größere Anteil in Sachsen liegt.