1. Navigation
  2. Inhalt
  3. Herausgeber
Inhalt

SOS-Elbe-Meldungen

Aktuelle Meldung für den Freistaat Sachsen

Derzeit liegt für Sachsen keine relevante SOS-Elbe-Meldung vor.

Hintergrundinformationen

Durch die Internationale Kommission zum Schutz der Elbe (IKSE) wurde ein einheitliches Warn- und Alarmsystem geschaffen, das die Weiterleitung von Informationen über Ort, Zeitpunkt und Ausmaß von unfallbedingten Gewässerbelastungen im Einzugsgebiet der Elbe ermöglicht. Ziel der SOS-Elbe-Meldung ist es, über plötzlich auftretende Verunreinigungen mit wassergefährdenden Stoffen, die die Gewässergüte der Elbe nachteilig beeinflussen und deutliche Auswirkungen im Zuständigkeitsbereich der unterliegenden Internationalen Hauptwarnzentrale haben können, zu informieren.
Die zur Abwehr von Schadensereignissen zuständigen Behörden und Stellen sowie die Gewässerbenutzer werden gewarnt, damit diese Maßnahmen zur

  • Gefahrenabwehr,
  • Ursachenfeststellung,
  • Verursacherermittlung,
  • Beseitigung der Ursachen und Schäden sowie
  • zur Vermeidung von Folgeschäden

veranlassen können.

Marginalspalte

Bild: Oberirdische Gewässer

Ansprechpartnerin

Sächsisches Landesamt für Umwelt, Landwirtschaft und Geologie

Referat 44: Oberflächenwasser, Wasserrahmenrichtlinie

Sylvia Rohde

aktuelle Messergebnisse

  • aktuelle Daten
    Hier sind aktuelle Messergebnisse der Gewässergütemessstationen im Freistaat Sachsen abrufbar.