1. Navigation
  2. Inhalt
  3. Herausgeber
Inhalt

Fachtagungen der Kommunalen Wasserwehren für Hochwasserschutz

23. Fachtagung am 11. Oktober 2019, Messe Dresden

Gefahrenabwehr im Klimawandel – wie handle ich richtig?

Im Rahmen der 18. Fachmesse für Feuerwehr, Zivil- und Katastrophenschutz FLORIAN vom 10. bis 12. Oktober 2019 in der Messe Dresden, fand am 11. Oktober von 09:00 bis 16:00 Uhr die 23. Fachtagung unter dem Motto: Auswirkung des Klimawandels auf die Gefahrenabwehr statt.

Vorträge, Diskussionen sowie direkter Erfahrungs- und Informationsaustausch zwischen Fachleuten aus Wissenschaft, Technik und Behörden machte die Teilnehmer für die jetzigen und zukünftigen Herausforderungen in der Gefahrenabwehr in Hinblick auf die Veränderung des Klimas fit. Ein besonderes Augenmerk lag in diesem Jahr auch auf der Nutzung der Fernerkundung im Krisenfall mit dem europäischen Erdbeobachtungsprogramm COPERNICUS.

Mit der Fernerkundung per Satellit steht den zuständigen kommunalen Wasserwehren ein Instrument zur Verfügung, um schnell und präzise vor, während und nach einer Krise handeln zu können. Die kostenlose Bereitstellung von bedarfsgerechten Informationen anhand von Satellitenbildaufnahmen mit den dazugehörigen Auswertungen, befähigt kommunale Wasserwehren zum wirksamen Katastrophen- und Krisenmanagement wie beispielsweise bei akuten Katastrophenlagen durch Starkregen, Sturm, Waldbrände, Flusshochwasser, Erdbeben, Erdrutsche oder bei humanitären Krisen.

Weitere Schwerpunkte der Veranstaltung waren die Vegetationsbrandbekämpfung sowie die Gefahrenabwehr bei Starkregenereignissen. Dazu stellten Referenten aus LTV, LfULG, Deutschem Wetterdienst oder der Technischen Universität Dresden, ihre Erkenntnisse aus verschiedenen Projekten wie WAWUR, Life Local Adapt, RAINMAN, HoWa-innovativ oder FeWIS vor.

Die diesjährige Fachtagung war eine Kooperation zwischen dem Sächsischen Staatsministerium für Umwelt und Landwirtschaft (SMUL) und dem Landesfeuerwehrverband Sachsen e. V. und richtete sich mit ihrem anspruchsvollen Programm an alle Feuer- und Wasserwehren sowie Zivil- und Katastrophenschutzeinheiten des Freistaates Sachsen. Diese waren herzlich eingeladen, Neues kennenzulernen, Praxiserfahrungen auszutauschen und weiterzugeben.

Fachvorträge

Marginalspalte

Bild: Bachlauf mit Symbol Paragraph und wassertropfen im Hintergrund

Ansprechpartner

Sächsisches Staatsministerium für Umwelt und Landwirtschaft

Thomas Meyer

  • TelefonTelefon: (0351) 564-24422
  • TelefaxTelefax: (0351) 564-24440
  • E-MailE-Mail