1. Navigation
  2. Inhalt
  3. Herausgeber
Inhalt

Sonderprogramm öffentliche Trinkwasserinfrastruktur (RL öTIS/2019)

Trotz eines hohen Anschlussgrades im Freistaat Sachsen von 99,3 Prozent der Bevölkerung an die öffentliche Trinkwasserversorgung erfolgt insbesondere in regionalen Bereichen des ländlichen Raumes die Trinkwasserversorgung zum Teil durch private Anlagen zur Eigenversorgung, beispielsweise durch Hausbrunnen. Die anhaltende Trockenheit im Jahr 2018 führte dazu, dass vermehrt Probleme bei der privaten Eigenversorgung mit Trinkwasser aus Hausbrunnen durch absinkende Grundwasserspiegel und Verschlechterung der Wasserqualität, bis hin zu vollständigen Ausfällen von Hausbrunnen, auftraten. Vor dem Hintergrund des Klimawandels ist dies auch für die Zukunft nicht auszuschließen.