1. Navigation
  2. Inhalt
  3. Herausgeber
Inhalt

Hochwasserrisikogebiete in Sachsen

Durch die Träger der Unterhaltungslast ist entsprechend § 73 des Wasserhaushaltsgesetzes der Bundesrepublik Deutschland (WHG) auf Grundlage der EU-Hochwasserrisikomanagementrichtlinie für alle Gewässer eine Bewertung des Hochwasserrisikos vorzunehmen und in Zyklen von sechs Jahren zu überprüfen und erforderlichenfalls anzupassen. Dazu werden die Wahrscheinlichkeit des Eintritts eines Hochwasserereignisses und die möglichen negativen Folgen für die menschliche Gesundheit, die Umwelt, das Kulturerbe, wirtschaftliche Tätigkeiten und erhebliche Sachwerte ermittelt und bewertet. Auf Grundlage dieser Bewertung werden die Gebiete bestimmt, bei denen ein signifikantes Hochwasserrisiko besteht. Diese Gebiete werden in der Karte in Form des betreffenden Gewässerabschnittes abgebildet. Für Gebiete mit signifikantem Hochwasserrisiko sind grundsätzlich gemäß §§ 74, 75 WHG Hochwassergefahren- und -risikokarten und Hochwasserrisikomanagementpläne zu erstellen und im Zyklus von sechs Jahren zu überprüfen.

Die Ergebnisse der Bestimmung der Hochwasserrisikogebiete sind im Rahmen der Berichterstattung nach der Europäischen Hochwasserrisikomanagementrichtlinie zu melden. Der Bearbeitungs- und Meldestand zum 22. Dezember 2018 ist als Liste verfügbar und in der interaktiven Karte dargestellt.

Hochwasserrisikogebiete nach § 73 WHG

In Sachsen sind zum Stichtag 22. Dezember 2018 an Fließgewässerabschnitten mit einer Gesamtlänge von 3583 km Gebiete mit signifikantem Hochwasserrisiko bestimmt worden, davon 181 km an der Bundeswasserstraße Elbe, 2054 km an Gewässern I. Ordnung und 1348 km an Gewässern II. Ordnung.

Interaktive Karte und Kartenübersicht der Hochwasserrisikogebiete

Über den Themenbaum auf der linken Seite der interaktiven Karte können Sie die jeweiligen Fach- und Basisdaten aktivieren oder deaktivieren. Durch das Aufklappen der Fachdaten wird die Legende sichtbar.

Kartenübersicht

Bitte zoomen Sie durch das Aktivieren des Lupensymbols in die Karte. Durch das Anklicken einer Geometrie des aktivierten Layers werden die Sachdaten angezeigt.

Liste der aktivierten Layer
Zum Identifizieren eines Elementes auf die Karte klicken!
Name der Kartenebene

Geodatendienste (WMS-, WFS-Dienste)

WMS- und WFS-Dienste können zum Beispiel in die freie Desktop-GIS-Anwendung Quantum GIS (QGIS, http://www.qgis.org/de/site/forusers/) eingebunden und angezeigt werden. Bitte beachten Sie, welche WMS- und WFS-Versionen von der genutzten Anwendung unterstützt werden und in welchem Format die Adresse angegeben werden muss. Beachten Sie bitte die Hinweise zur Verwendung der Geodienste in der rechten Spalte dieser Seite.

Hinweis:
Entsprechend OGC-Standard sind bei der WFS-Version 2.0.0 die Achsen in der Reichenfolge 2, 1 (y, x) definiert.

Marginalspalte

Bild: Hochwasserrisikogebiete in Sachsen

Ansprechpartner

Sächsisches Landesamt für Umwelt, Landwirtschaft und Geologie

Referat 45: Landeshochwasserzentrum, Gewässerkunde

Rainer Elze

Datenbeschreibung

Verwendung der Geodienste

Weiterführende Informationen

Themen anderer Fachbereiche

Geodaten, Dienste und Karten zu den Themen:

Hintergrundkarten des GeoSN

  • Geodatendienste des GeoSN
    Bitte verwenden Sie zur Darstel- lung von Hintergrunddaten die kostenfreien Online-Geodienste des Staatsbetrieb Geobasis-information und Vermessung Sachsen.

Layoutbeschreibung

Layout HW Risiko