Landessammelstelle
  1. Navigation
  2. Inhalt
  3. Herausgeber
Inhalt

Landessammelstelle

Die Landessammelstelle des Freistaates Sachsen für radioaktive Abfälle wurde innerhalb des Vereins Strahlenschutz, Analytik & Entsorgung Rossendorf e. V. (VKTA) eingerichtet.

Die Landessammelstelle ist die zentrale Anlaufstelle für Ablieferungspflichtige gemäß § 76 Abs. 4 Strahlenschutzverordnung (Forscher, Nuklearmediziner, Gewerbetreibende usw.) aus Sachsen, sowie aus Thüringen und Sachsen-Anhalt, die radioaktive Abfälle entsorgen müssen.

Die hier abgelieferten Stoffe dürfen geringe Mengen Kernbrennstoffe bzw. Konzentrationen an Kernbrennstoff von maximal 15 Gramm pro 100 kg Abfall enthalten und müssen in Sachsen, Thüringen oder Sachsen-Anhalt, angefallen sein. Die Annahme des Abfalls wird vertraglich geregelt, wobei die Benutzungsordnung der Landessammelstelle gilt.

Foto: Landessammelstelle

Landessammelstelle (Quelle: Strahlenschutz, Analytik & Entsorgung Rossendorf e. V.)

Marginalspalte

Bild: Thematische Illustration: Radioaktive Abfälle

Ansprechpartner

Sächsisches Staatsministerium für Umwelt und Landwirtschaft

Brigitte Röller

Weiterführende Informationen