Umgang mit radioaktiven Stoffen
  1. Navigation
  2. Inhalt
  3. Herausgeber
Inhalt

Umgang mit radioaktiven Stoffen

Radioaktive Stoffe werden gezielt in Medizin, Forschung und Industrie eingesetzt. Merkmal aller Anwendungen ist die Nutzung der von radioaktiven Stoffen ausgesandten bzw. durch Anlagen erzeugten Strahlung.

Hierbei wird zwischen umschlossenen und offenen radioaktiven Stoffen unterschieden. Während umschlossene radioaktive Stoffe, die ummantelt und abgeschirmt sind und aus denen bei üblicher betriebsmäßiger Beanspruchung keine Strahlung austreten kann, vielfach im Rahmen radiometrischer Methoden oder zur Erzeugung von Gammastrahlungsfeldern hoher Dosisleistung eingesetzt werden, werden nicht umschlossene, so genannte offene radioaktive Stoffe unter anderem in der Radionuklid-Analytik, der analytischen Chemie und zu so genannten Traceruntersuchungen eingesetzt. Umschlossene Strahler werden in festgelegten Zeitabständen einer Dichtheitsprüfung durch Sachverständige unterzogen.
Herstellung radioaktiver Stoffe

Abbildung: Herstellung radioaktiver Stoffe (Quelle: Sächsisches Staatsministerium für Umwelt und Landwirtschaft)

Marginalspalte

Ansprechpartner

Sächsisches Landesamt für Umwelt, Landwirtschaft und Geologie

Referat 53: Strahlenschutz

Thomas Philipp

  • PostanschriftPostanschrift:
    Postfach 540137
    01311 Dresden
  • BesucheradresseBesucheradresse:
    Söbrigener Str. 3a
    01326 Dresden
  • TelefonTelefon: (0351) 2612-5301
  • TelefaxTelefax: (0351) 2612-5399
  • E-MailE-Mail
  • Internetseitewww.smul.sachsen.de/lfulg

Sächsisches Landesamt für Umwelt, Landwirtschaft und Geologie

Referat 53: Strahlenschutz

Andrea Sperrhacke

  • PostanschriftPostanschrift:
    Postfach 540137
    01311 Dresden
  • BesucheradresseBesucheradresse:
    Söbrigener Str. 3a
    01326 Dresden
  • TelefonTelefon: (0351) 2612-5300
  • TelefaxTelefax: (0351) 2612-5399
  • E-MailE-Mail
  • Internetseitewww.smul.sachsen.de/lfulg