1. Navigation
  2. Inhalt
  3. Herausgeber
Inhalt

Neißegebiet

Gebietsbeschreibung

Relativ naturnaher, z.T. reich strukturierter Flußlauf, unverbaute Auenbereiche mit Altwässern, Auwaldresten, Staudenfluren, Grünland und naturnahen Kleingewässern, im Süden naturnah bewaldete Talhänge, Grenzgewässer zu Polen

Weinlache (Foto: Fugmann Janotta – Ökoplan, Archiv Naturschutz LfULG)

Weinlache (Foto: Fugmann Janotta – Ökoplan, Archiv Naturschutz LfULG)

Schutzwürdigkeit

Große, naturnahe Fließ- u. Stillgewässer u. Mähwiesen, gut ausgebildete Pannonische Wälder, Hainbuchen-, Buchen- u. Auenwälder, mehrere FFH-II-Arten (v.a. Dkl u. Heller Wiesenknopf-Ameisenbläuling, Großer Feuerfalter, Wolf), Kohärenzaspekte

Lage

Berührte NATURA 2000-Gebiete:


Landkreise/Kreisfreie Städte:

Görlitz


Gemeinden:

Bad Muskau, Stadt; Görlitz, Stadt; Krauschwitz; Neißeaue; Ostritz, Stadt; Rothenburg/O.L., Stadt; Zittau, Stadt

Marginalspalte


Bild: Natura 2000-Logo

FFH-Gebiet

Landesinterne Nr.: 93
EU-Meldenr.: 4454-302
Meldestand: -1/2006
Gesamtfläche: 2450 ha
Naturraum: Oberlausitzer Teichgebiet
Bezeichnung der Teilgebiete: Kemmlitzbach, Kippe am Hofeberg, Lachgraben, Lausitzer Neiße bei Drausendorf, Lausitzer Neiße nördl. Görlitz, Lausitzer Neiße zwischen Hirschfelde und Görlitz, Nördlich vom Hinteren Heideberg, Nördlich von Zentendorf

Weiterführende Informationen

*Hinweis:
Über den Link Grundschutzverordnung werden Sie zum Portal REVOSax weitergeleitet und können dort mit Klick auf »Historische Fassung« (linke Seite) und danach auf »Stammfassung« auf die inhaltlich fortgeltende Grundschutzverordnung zugreifen.

Ansprechpartner

Landratsamt Görlitz

  • SymbolDienstsitz:
    Otto-Müller-Str. 7
    02826 Görlitz
  • SymbolPostanschrift:
    Landratsamt Görlitz
    PF 30 01 52
    02806 Görlitz
  • SymbolTelefon: (03581) 6 63 31 00
  • SymbolTelefax: (03583) 66 37 31 01
  • SymbolE-Mail

Sächsisches Landesamt für Umwelt, Landwirtschaft und Geologie

Förder- und Fachbildungszentrum Kamenz

Andre Hilbrich

© Sächsisches Landesamt für Umwelt, Landwirtschaft und Geologie