1. Navigation
  2. Inhalt
  3. Herausgeber
Inhalt

Mittelgebirgslandschaft um Oelsen

Gebietsbeschreibung

Steilhangwälder mit eingestreuten Wiesenflächen unterschiedlicher Feuchte- und Trophiegrade sowie Nieder- und Zwischenmoorbereichen, Wiesengesellschaften mit zahlreichen vom Aussterben bedrohten und stark gefährdeten Pflanzen

Naturschutzgebiet Oelsen − Aushagerungsfläche (Foto: F. Klenke, Archiv Naturschutz LfULG)

Naturschutzgebiet Oelsen − Aushagerungsfläche (Foto: F. Klenke, Archiv Naturschutz LfULG)

Schutzwürdigkeit

Naturnah ausgeprägte Buchenmischwälder sowie relativ großflächige Schlucht- u. Hangmischwälder, artenreiche u. sehr gut ausgeprägte Bergwiesen, Borstgrasrasen, Niedermoore u. Pfeifengraswiesen auf kalkreichem Standort, artenreiche Avifauna

Lage

Berührte NATURA 2000-Gebiete:


Landkreise/Kreisfreie Städte:

Sächsische Schweiz-Osterzgebirge


Gemeinden:

Bad Gottleuba-Berggießhübel, Stadt

Tier- und Pflanzenarten

Im Gebiet sind 7 Tier-/Pflanzenarten nach Anhang II der FFH-Richtlinie gemeldet.

Nr. Tier-/Pflanzenart
1323 Bechsteinfledermaus (Myotis bechsteinii)
1061 Dunkler Wiesenknopf-Ameisenbläuling (Phengaris nausithous)
1355 Fischotter (Lutra lutra)
1163 Groppe (Cottus gobio)
1324 Großes Mausohr (Myotis myotis)
1361 Luchs (Lynx lynx)
1308 Mopsfledermaus (Barbastella barbastellus)

Marginalspalte


Bild: Natura 2000-Logo

FFH-Gebiet

Landesinterne Nr.: 42 E
EU-Meldenr.: 5149-301
Meldestand: /
Gesamtfläche: 680 ha
Naturraum: Unteres Osterzgebirge
Bezeichnung der Teilgebiete: Mittelgebirgslandschaft um Oelsen, Pfarrwiesen, Wiesen am Hutstein

Weiterführende Informationen

*Hinweis:
Über den Link Grundschutzverordnung werden Sie zum Portal REVOSax weitergeleitet und können dort mit Klick auf »Historische Fassung« (linke Seite) und danach auf »Stammfassung« auf die inhaltlich fortgeltende Grundschutzverordnung zugreifen.

Ansprechpartner

Landratsamt Sächsische Schweiz-Osterzgebirge

  • SymbolDienstsitz:
    Weißeritzstr. 7
    01744 Dippoldiswalde
  • SymbolPostanschrift:
    Landratsamt Sächsische Schweiz-Osterzgebirge
    Postfach 10 02 53/54
    01782 Pirna
  • SymbolTelefon: (03504) 6 20 34 01
  • SymbolTelefax: (03504) 6 20 34 09
  • SymbolE-Mail

Sächsisches Landesamt für Umwelt, Landwirtschaft und Geologie

Förder- und Fachbildungszentrum Kamenz

Andre Hilbrich

© Sächsisches Landesamt für Umwelt, Landwirtschaft und Geologie