Inhalt

Barockgarten Großsedlitz

Gebietsbeschreibung

Parkanlage in Großsedlitz bei Dresden mit artenreichen Eichen-Hainbuchenwäldern und Resten ehemaliger Parkgestaltung sowie nördlich gelegene bewaldete Elbtalhänge

Barockgarten Großsedlitz (Foto: Büro Illig-Kläge-Ludloff GbR, Archiv Naturschutz LfULG)

Barockgarten Großsedlitz (Foto: Büro Illig-Kläge-Ludloff GbR, Archiv Naturschutz LfULG)

Schutzwürdigkeit

Vorkommen von gut ausgeprägten Eichen-Hainbuchenwälder , Lebensraum von Eremit und Hirschkäfer, Nahrungshabitat mehrerer Fledermausarten

Lage

Berührte NATURA 2000-Gebiete:

keine


Landkreise/Kreisfreie Städte:

Sächsische Schweiz-Osterzgebirge


Gemeinden:

Heidenau, Stadt; Pirna, Stadt

Lebensraumtypen

Im Gebiet ist ein Lebensraumtyp nach Anhang I der FFH-Richtlinie gemeldet.

Nr. Lebensraumtyp
9170 Labkraut-Eichen-Hainbuchenwälder

Tier- und Pflanzenarten

Im Gebiet sind 4 Tier-/Pflanzenarten nach Anhang II der FFH-Richtlinie gemeldet, davon eine prioritäre (*).

Nr. Tier-/Pflanzenart
1084 * Eremit (Osmoderma eremita)
1324 Großes Mausohr (Myotis myotis)
1083 Hirschkäfer (Lucanus cervus)
1308 Mopsfledermaus (Barbastella barbastellus)

Marginalspalte


Bild: Natura 2000-Logo

FFH-Gebiet

Landesinterne Nr.: 173
EU-Meldenr.: 5049-305
Meldestand: /
Gesamtfläche: 25 ha
Naturraum: Unteres Osterzgebirge
Bezeichnung der Teilgebiete: Barockgarten Großsedlitz, Elbhänge Großsedlitz, Elbhänge Kleinsedlitz

Weiterführende Informationen

*Hinweis:
Über den Link Grundschutzverordnung werden Sie zum Portal REVOSax weitergeleitet und können dort mit Klick auf »Historische Fassung« (linke Seite) und danach auf »Stammfassung« auf die inhaltlich fortgeltende Grundschutzverordnung zugreifen.

Ansprechpartner

Landratsamt Sächsische Schweiz-Osterzgebirge

  • SymbolDienstsitz:
    Weißeritzstr. 7
    01744 Dippoldiswalde
  • SymbolPostanschrift:
    Landratsamt Sächsische Schweiz-Osterzgebirge
    Postfach 10 02 53/54
    01782 Pirna
  • SymbolTelefon: (03504) 6 20 34 01
  • SymbolTelefax: (03504) 6 20 34 09
  • SymbolE-Mail

Sächsisches Landesamt für Umwelt, Landwirtschaft und Geologie

Förder- und Fachbildungszentrum Kamenz

Andre Hilbrich

© Sächsisches Landesamt für Umwelt, Landwirtschaft und Geologie