1. Navigation
  2. Inhalt
  3. Herausgeber
Inhalt

Farn- und Samenpflanzen

In Sachsen sind bisher nur vier Arten bekannt, die besonders geschützt sind. Der Prächtige Dünnfarn, das Schwimmende Froschkraut, der Braungrüne Streifenfarn und das Scheidblütgras sind zwar keine besonders auffälligen Pflanzen. Dafür sind sie sehr selten und Sachsen trägt eine hohe Verantwortung für ihren Erhalt.
FFH-Art 4066 Braungrüner Streifenfarn (Foto: Archiv Naturschutz LfULG, S. Jeßen)

FFH-Art 4066

Braungrüner Streifenfarn (Asplenium adulterinum)

FFH-Art 1421 Prächtiger Dünnfarn (Foto: Archiv Naturschutz LfULG, H. Riebe)

FFH-Art 1421

Prächtiger Dünnfarn (Trichomanes speciosum)

FFH-Art 1831 Froschkraut (Foto: Archiv Naturschutz LfULG, F. Klenke)

FFH-Art 1831

Schwimmendes Froschkraut (Luronium natans)

FFH-Art 1887 Scheidenblütgras (Foto: Archiv Naturschutz LfULG, W. Böhnert)

FFH-Art 1887

Scheidenblütgras (Coleanthus subtilis)

Marginalspalte

Bild: NATURA 2000-Logo

Ansprechpartner

Sächsisches Landesamt für Umwelt, Landwirtschaft und Geologie

Referat 61: Landschaftsökologie, Flächennaturschutz

Melanie Kittel

  • TelefonTelefon: (03731) 294-2104
  • TelefaxTelefax: (03731) 294-2099
  • E-MailE-Mail

Sächsisches Landesamt für Umwelt, Landwirtschaft und Geologie

Referat 62: Artenschutz

Heiner Blischke