1. Navigation
  2. Inhalt
  3. Herausgeber
Inhalt

FFH-Bericht 2013-2018

Der FFH-Bericht zur laufenden Berichtsperiode soll eine umfassende Zustandsbeschreibung zu FFH-Arten und -Lebensräumen in Sachsen liefern. Schwerpunkte des aktuellen Berichtes werden Veränderungen gegenüber den vorherigen Zeiträumen sein, da das FFH-Monitoring für bestimmte Schutzgüter erstmals Analysen aus vergleichbaren Zeitreihen liefert.

Das Landesamt für Umwelt, Landwirtschaft und Geologie (LfULG) stellt im Auftrag des Sächsischen Staatsministeriums für Umwelt und Landwirtschaft die Daten zusammen und wird für den Freistaat den Zustand von FFH-Lebensräumen und Arten beschrieben und auswerten.

Als Grundlage für den sächsischen Bericht dienen die Untersuchungsergebnisse aus dem FFH-Monitoring der Arten und LRT mit den verschiedenen Erfassungsprogrammen. Die für den Bericht ausgewerteten Daten zu FFH-Arten und -Lebensräumen sind in den Datenbanken Zentrale Artdatenbank und Informationssystem Sächsischen Natura 2000-Daten dokumentiert.
Als Informationsquellen sind die zwei Datenbanken verfügbar im Datenportal für Sachsen: iDA - interdisziplinäre Daten und Auswertungen.
Im Thema Naturschutz sind z. B. Artdaten als Rasterverbreitungskarten abrufbar. Bei den Abfragen Fachdaten Naturschutz stehen aktuelle Daten zu Lebensraumtypen und Arten Anhang II zur Verfügung.

Die sächsischen Ergebnisse werden nach Abschluss der Arbeiten und Übergabe des nationalen Berichtes an die EU-Kommission voraussichtlich in 2019 zusammenfassend an dieser Stelle verfügbar sein.

Marginalspalte

Ansprechpartner

Sächsisches Landesamt für Umwelt, Landwirtschaft und Geologie

Referat 61: Landschaftsökologie, Flächennaturschutz

Andreas Ihl

  • TelefonTelefon: (03731) 294-2103
  • TelefaxTelefax: (03731) 294-2099
  • E-MailE-Mail

Sächsisches Landesamt für Umwelt, Landwirtschaft und Geologie

Referat 62: Artenschutz

Heiner Blischke