Bestandssituation der heimischen Moose Sachsens - Präsentation der Broschüre
  1. Navigation
  2. Inhalt
  3. Herausgeber
Inhalt

Bestandssituation der heimischen Moose Sachsens - Präsentation der Broschüre

Anlässlich der Fertigstellung der Broschüre »Moose - Bestandssituation und Schutz ausgewählter Arten in Sachsen« zeichnete der Präsident des LfULG, Norbert Eichkorn, am Freitag, den 17. März 2017, in Freiberg ehrenamtliche Naturschützer aus.

Stellvertretend für die vielen ehrenamtlich aktiven Moosexperten übergab Herr Eichkorn ausgewählten Personen feierlich ein Exemplar der Broschüre. Dr. Frank Müller von der Technischen Universität Dresden stellte in seinem Fachvortrag gefährdete Moose in Sachsen vor und ging auf den Werdegang der Broschüre ein. Martin Baumann vom Staatsbetrieb Sachsenforst berichtete von den Veränderungen in der Waldbodenvegetation (Moose) im Erzgebirge in den letzten 25 Jahren. Die Veranstaltung wurde für intensive Diskussionen und regen Fachaustausch genutzt. Sie wurde in Kooperation mit der Sächsischen Landesstiftung für Natur und Umwelt (LaNU) durchgeführt.

Die reich bebilderte Broschüre informiert über die Bestandsentwicklung und Schutzmaßnahmen von 727 Arten, für deren Erhaltung Sachsen eine besondere Verantwortung trägt.

Die Broschüre kann beim Zentralen Broschürenversand kostenfrei bestellt werden. Außerdem steht sie zum Download als pdf-Datei zur Verfügung.

Foto: Archiv Naturschutz LfULG, E. Müller

Norbert Eichkorn, Präsident des LfULG

Foto: Archiv Naturschutz LfULG, E. Müller

Dr. Frank Müller von der Technischen Universität Dresden bei seinem Vortrag

Foto: Archiv Naturschutz LfULG, E. Müller

Vortrag von Martin Baumann, Staatbetrieb Sachsenforst

Foto: Archiv Naturschutz LfULG, E. Müller

Auszeichnung der Moosexperten durch Norbert Eichkorn

 

Alle Fotos: Archiv Naturschutz LfULG, E. Müller

Marginalspalte

Ansprechpartner

Sächsisches Landesamt für Umwelt, Landwirtschaft und Geologie

Referat 63: Landschaftspflege

Dr. Anette Jahn