1. Navigation
  2. Inhalt
  3. Herausgeber
Inhalt

Bilanzierung von ausgewählten Leistungen und Anforderungen der Landschaftspflege in Sachsen aus landesweiter Sicht

Projektlaufzeit:

09/2009-03/2012

Projektziele:

  • Erarbeitung einer tragfähigen und zukunftsweisenden Konzeption der Landschaftspflege als wichtige fachplanerische Basis für die strategische Ausrichtung der sächsischen Landschaftspflegepolitik.
  • Landschaftspflegerischer Fachbeitrag zur Umsetzung der programmatischen bzw. planerischen Anforderungen zur Erhaltung der biologischen Vielfalt in Sachsen.
  • Bilanzierung der regionalen und landesweiten Landschaftspflegearbeit des vergangenen Jahrzehnts mit Ableitung von Anforderungen für die Zukunft.
  • Grobes Monitoring zur Bewertung des aktionsgebundenen landschaftspflegerischen Handelns.

Projektergebnisse:

  • Bilanzierung des Mittelbedarfs und der eingesetzten Mittel auf regionaler und landesweiter Ebene in den drei großen Handlungsfeldern:
    • Aufwand für pflegewürdige und pflegebedürftige Biotope und Lebensräume
    • Defizitabschätzung regionaltypischer Landschaftselemente und Biotopstrukturen
    • Umsetzung spezifischer Erfordernisse des Artenschutzes
  • Als Bedarfsgröße für Maßnahmen der Landschaftspflege in Sachsen wurde eine Summe von rund 67,4 Mio. Euro und ein Gesamtflächenumfang für die Durchführung von Landschaftspflegemaßnahmen von rund 143.000 Hektar pro Jahr ermittelt. Im Referenzjahr 2009 wurden demgegenüber Fördermittel aus relevanten Naturschutzprogrammen in Höhe von ca. 12,5 Mio. Euro auf einer Gesamtfläche von etwa 36.000 Hektar eingesetzt.
  • Die Gesamtfläche der Biotop- und Lebensraumtypen mit Pflegerelevanz beträgt etwa 120.000 Hektar pro Jahr. Der Finanzierungsbedarf dafür beträgt rund 49 Mio. Euro pro Jahr.
  • Insgesamt wurden für Sachsen Restrukturierungskosten von 16 Mio. Euro pro Jahr bilanziert, die auf rund 25.000 Hektar umzusetzen sind.
  • Die kalkulierten Kosten für notwendige Maßnahmen des spezifischen Artenschutzes in Sachsen belaufen sich auf etwa 2,4 Mio. Euro pro Jahr.
  • Insgesamt wurde eine um ca. 23,4 Mio. Euro höhere Bedarfssumme als in der Landschaftspflegekonzeption vor einer Dekade kalkuliert. Als Gründe dafür werden der insgesamt größere Aufgabenumfang, die Teuerungsrate, aber auch methodische Abweichungen genannt.
  • In den strategisch festgelegten Maßnahmebereichen liegt der Schwerpunkt des Mitteleinsatzes weiter im Bereich der Biotoppflege. In der Rangfolge steht an zweiter Stelle die Restrukturierung der Landschaft vor den Maßnahmen des spezifischen Artenschutzes.
  • Erste Vorschläge zur Erstellung eines Monitoring- und Prüfsystems wurden erarbeitet.

 

Marginalspalte

Ansprechpartner

Sächsisches Landesamt für Umwelt, Landwirtschaft und Geologie

Referat 63: Landschaftspflege

Jörg Döring

  • PostanschriftPostanschrift:
    Pillnitzer Platz 3; 01326 Dresden Pillnitz
  • BesucheradresseBesucheradresse:
    Halsbrücker Str. 31a; 09599 Freiberg
  • TelefonTelefon: (03731) 294-2302
  • TelefaxTelefax: (03731) 294-2099
  • E-MailE-Mail
  • Internetseitewww.smul.sachsen.de/lfulg

Abschlussbericht

Schriftenreihe, Heft 17/2013

Schriftenreihe, Heft 17/2013 Bilanzierung der Landschaftspflege in Sachsen