1. Navigation
  2. Inhalt
  3. Herausgeber
Inhalt

Annaberger Klimatage

Seit 2001 treffen sich namhafte Klimawissenschaftler und Vertreter von Fachbehörden, Verbänden, Kammern und Bildungseinrichtungen zu den Annaberger Klimatagen. Die Veranstaltung hat sich im Laufe der Jahre zu einer der bundesweit führenden Fachtagung des regionalen Klimawandels entwickelt.

11. Annaberger Klimatage 2018 am 16.-17. Mai 2018

Die 11. Annaberger Klimatage fanden am 16. und 17. Mai 2018 statt.

 Schwerpunktthema in diesem Jahr: »Mittelgebirge - Weißer Fleck im Klimawandel?«. Es sollten vorrangig wichtige Erkenntnisse zum aktuellen Stand des Wissens insbesondere mit Blick auf die Region der Mittelgebirge vermittelt werden. Dabei wurden vor allem Ergebnisse neuer Projekte zu Analyse, Interpretation und Bewertung der regionalen Klimadaten vorgestellt. Der Fokus lag dabei auf der Entwicklung der durch den Klimawandel bedingten Risiken wie Starkregen, Trockenheit und Hitze.

Am Vorabend der Tagung fand in der St. Annenkirche ein Konzert zum Thema  »Klimawandel - Bewahrung der Schöpfung« statt.

11. Annaberger Klimatage 2018 - Regenbogen über Annaberger Land Foto: Bernd März, Annaberg

10. Annaberger Klimatage 2016

Der anthropogene Klimawandel ist eine sehr verzwickte Herausforderung, für die es keine einfachen Antworten gibt. Deshalb gilt es, sowohl in angemessener Weise zu differenzieren als auch die Thematik aus vielen unterschiedlichen Perspektiven zu beleuchten. Dafür stehen die Annaberger Klimatage von Anbeginn.

Vorträge der 10. AKT 2016 zum Nachlesen

Vorträge der 10. AKT 2016 als Videos

9. Annaberger Klimatage 2014

Internationales Treffen hochrangiger Vertreter des Klimawissens

Am 07. und 08. Mai 2014 fanden die 9. Annaberger Klimatage in Annaberg-Buchholz statt.

Unter dem Motto »Globale Erkenntnisse regional umsetzen« trafen sich namhafte Klimawissenschaftler und Vertreter von Fachbehörden, Verbänden, Kammern und Bildungseinrichtungen. Dabei wurden neben neuesten Erkenntnissen aus der Forschung auch konkrete Lösungsansätze in einzelnen Regionen vorgestellt. Hervorragende Wissenschaftler aus den USA, Großbritannien, Österreich, Polen und Tschechien konnten als Referenten gewonnen werden. Die Konferenzthemen reichten vom gegenwärtigen Stand des globalen Klimawandels über Waldumbau im Erzgebirge bis zum Wetterstudio des ZDF.

Vorträge zur Tagung

  • Zum 5. IPCC Bericht (AG I): Kernaussagen und Anmerkungen Prof. C. D. Schönwiese (Univ. Frankfurt a.M.)
  • What happens to global climate change when it becomes local? Prof. Mike Hulme (Kings College London, UK)
  • Klimawandel in der Großstadt Dr. Paul Becker (DWD)  
  • Wetter und Klima – Öffentlichkeit Dr. Gunther Tiersch (ZDF Wetter)
  • Zum aktuellen Status globaler Klimamodellierung Dr. Jeffrey Kiehl (NCAR, USA)
  • Klimawandel, Extreme undWetterlagen  Arne Spekat (CEC Potsdam) 
  • Niederschlagsextreme in Sachsen: Veränderungen 1901-2100 Dr. Stephanie Hänsel (TU Bergakademie Freiberg)
  • Was sagt die Bevölkerung zum Klimawandel? Dr. Thomas Petersen (Institut f. Demoskopie Allensbach) 
  • Atmosphärische Zirkulation und Klimawandel Prof. Jucundus Jakobeit (Universität Augsburg)
  • Klimaatlas Polen Prof. Zbigniew Ustrnul (Uni Kraków, PL)  
  • Klimadaten Österreich – METGIS Barbara Chimani (ZAMG, A)
  • Die Vulnerabilitätsstudie Sachsen Dr. Mathias Böttger, Andreas Völlings (LfULG)
  • Risiken und Anpassungsstrategien für Wälder unter dem Einfluss von Klimawandel Prof. Johannes Eichhorn (KLIMZUG Nordhessen)
  • Waldumbau im Erzgebirge - Klimawandel? Stephan Schusser (Staatsbetrieb Sachsenforst)
  • Hochwasser – Trinkwasser – Brauchwasser  Dr. Ralph Sudbrack (LTV Sachsen)

  • Summer in the City: Klimawandel in Jena  Juliane Pfannschmidt und Julia Fleischmann (Jena)

  • Abschlussdiskussion und Fazit der Annaberger Klimatage 2014  Prof. Jörg Matschullat (TU Bergakademie Freiberg) und Prof. Christian Bernhofer  (TU Dresden)

     

Eröffnung der 9. Annaberger Klimatage 2014 durch Staatsminister Frank Kupfer

Eröffnung der 9. Annaberger Klimatage 2014 durch Staatsminister Frank Kupfer

8. Annaberger Klimatage 2012

Die 8. Annaberger Klimatage fanden am 09. und 10. Mai 2012 in Annaberg-Buchholz statt. Sie spannten in bewährter Weise den Bogen von den Entscheidungsgrundlagen bis zu den konkreten Lösungs- und Entscheidungsansätzen in verschiedenen Regionen. Es wurden Kenntnisse und Erfahrungen vermittelt, welche die Teilnehmer zum eigenen Handeln ermutigen. Es zeigt sich, dass der Klimawandel auf allen Handlungsebenen gleichzeitig Berücksichtigung fordert. Das Thema der diesjährigen Fachtagung war:

Anpassung an den Klimawandel – Anpassung woran?

Frank Vogel, Landrat Erzgebirgskreis
Fritz Jaeckel, Staatssekretär Sächsisches Staatsministerium für Umwelt und Landwirtschaft
Blick in das Auditorium
Prof. Felix Ekardt, Uni Rostock, und Prof. Jörg Matschullat, TU BA Freiberg,
Achim Bobeth, LfULG, im Gespräch mit Vivien Campal, Regierung Guinea-Bissau,
Prof. Christian Bernhofer, TU Dresden, diskutiert mit Dr. Mathias Böttger, LfULG,
Große Diskussionsrunde: v.l.n.r. Prof. Matschullat (TU BA Freiberg), Prof. Bernhofer (TU Dresden), Vivien Campal (Regierung Guinea-Bissau), Prof. Peter Krebs (TU Dresden), Wilfried Küchler (LfULG), Dr. Erhard Albert (LfULG), Paul Becker (DWD)
Aktion im Vorfeld: Kinderzeichnungen zum Thema "Wie stelle ich mir unser Klima der Zukunft vor?"

7. Annaberger Klimatage 2010

Die 7. Annaberger Klimatage fanden am 05. und 06.05.2010 statt. Thema:

Komplexe Erkenntnis - robustes Handeln

7. Annaberger Klimatage

Die 7. Annaberger Klimatage fanden am 05. und 06.05.2010 in Annaberg-Buchholz statt und standen unter dem Thema »Komplexe Erkenntnis - Robustes Handeln«.

Marginalspalte

Bild: Diskussionsrunde im Rahmen der Annaberger Klimatage

Ansprechpartner

Sächsisches Landesamt für Umwelt, Landwirtschaft und Geologie

Referat 51: Klima, Luftqualität

Irini von Rechenberg