Selbstverständniserklärung
  1. Navigation
  2. Inhalt
  3. Herausgeber
Inhalt

Selbstverständniserklärung

Klimaschutz und Anpassung an den Klimawandel als gemeinsame Aufgabe

Das Klima-Netzwerk Sachsen ist ein Gremium unabhängiger Verantwortlicher aus Landesfachbehörden und -betrieben, der Wirtschaft und der Wissenschaft. Im Sinne einer Denkfabrik werden aktuelle und zukunftsweisende Fragen zum Komplex “Regionaler Klimawandel“ – von der Klimaforschung über den Klimaschutz bis zur Klimaanpassung diskutiert. Das Klima-Netzwerk Sachsen erarbeitet Vorschläge für Zukunftsstrategien und deren Entwicklung – in erster Linie für den Freistaat Sachsen. Aus der Gründungserklärung:

Das Sächsische Landesamt für Umwelt, Landwirtschaft und Geologie (LfULG), der Staatsbetrieb Sachsenforst (SBS), die Landestalsperrenverwaltung des Freistaates Sachsen (LTV) und der Staatlichen Betriebsgesellschaft für Umwelt und Landwirtschaft (BfUL), die Technischen Universitäten in Dresden und Freiberg sowie die Sächsische Energieagentur - SAENA GmbH und die Climate and Environment Consulting Potsdam GmbH (CEC) als Gründungsmitglieder des Klima-Netzwerks Sachsen stimmen darin überein, dass der Herausforderung des Klimawandels interdisziplinär und vernetzt durch Beteiligung aller wichtigen Akteure begegnet werden muss. Sie erklären hiermit, dass sie künftig in gemeinsamer Verantwortung dazu beitragen wollen, die für den Klimaschutz und die Anpassung an den Klimawandel in Sachsen erforderlichen Konsequenzen in Sachsen aus fachlich-wissenschaftlicher Sicht aufzuzeigen, die Politik beratend bei der Umsetzung der notwendigen Maßnahmen zu unterstützen, und die Öffentlichkeit über die vielfältigen Aspekte des Klimawandels auf dem jeweils aktuellen Kenntnisstand zu informieren.

Das Klima-Netzwerk Sachsen verfolgt daher folgende Ziele:

  • Verbesserung des Klima- und Klimafolgenmonitorings zur Bewertung der Klimaentwicklung und zur Analyse der Auswirkungen des Klimawandels,
  • Entwicklung und Implementierung geeigneter Strategien zum Klimaschutz und zur Anpassung an den Klimawandel,
  • Kommunikation der vielfältigen Aspekte des Klimawandels und seiner Auswirkungen auf Sachsen im Rahmen einer abgestimmten Öffentlichkeitsarbeit,
  • Verbesserung der Zusammenarbeit aller klimarelevanten Entscheidungsträger und Akteure in Sachsen durch intensiven Informationsaustausch und Nutzung von Synergien,
  • Verbreitung der zahlreichen Aktivitäten in Sachsen zum Klimaschutz und zur Anpassung an den Klimawandel über die Landesgrenzen hinaus,
  • Austausch mit ähnlichen Gruppen außerhalb Sachsens.

Der Sächsische Staatsminister für Umwelt und Landwirtschaft beruft die Mitglieder des Klima-Netzwerks Sachsen für die Dauer von fünf Jahren. Das Klima-Netzwerk Sachsen wirkt als beratendes Expertennetzwerk. Es regt die interdisziplinäre Diskussion zu Fragen des Klimawandels in Sachsen an und beteiligt sich aktiv an der Entwicklung von Strategien und Programmen. Das Klima-Netzwerk Sachsen wählt aus seinem Kreis einen Sprecher, der die Sitzungen gemeinsam mit der Geschäftsführung vorbereitet. Die Geschäftsführung obliegt seit Januar 2013 dem SBS (zuvor dem LfULG). Das Klima-Netzwerk Sachsen ist über die Gründungsmitglieder hinaus offen für weitere nicht kommerzielle und von wirtschaftlichen Interessen unabhängige Einrichtungen. Neue Mitglieder werden auf der Grundlage eines Beschlusses des Klima-Netzwerkes mit qualifizierter Mehrheit berufen. Das Sächsische Staatsministerium für Umwelt und Landwirtschaft nimmt an den Sitzungen des Klima-Netzwerks Sachsen beratend teil.

Marginalspalte

Bild: Logo Klima-Netzwerk Sachsen

Sprecher

TU Bergakademie Freiberg

Prof. Dr. rer. nat. habil. Jörg Matschullat

  • PostanschriftPostanschrift:

    Professur für Geochemie und Geoökologie, Direktor des Interdisziplinären Ökologischen Zentrums IÖZ

  • BesucheradresseBesucheradresse:

    Brennhausgasse 14, 09599 Freiberg

  • TelefonTelefon: (03731) 39-2297
  • TelefaxTelefax: (03731) 39-4060
  • E-MailE-Mail

Geschäftsstelle

Sächsisches Landesamt für Umwelt, Landwirtschaft und Geologie

Dr. Andrea Hausmann

  • PostanschriftPostanschrift:
    Postfach 54 01 37
    01311 Dresden
  • BesucheradresseBesucheradresse:
    Söbrigener Str. 3a
    01326 Dresden-Pillnitz
  • TelefonTelefon: (0351) 2612 5100
  • TelefaxTelefax: (0351) 2612 5099
  • E-MailE-Mail
  • Internetseitewww.smul.sachsen.de/sbs