1. Navigation
  2. Inhalt
  3. Herausgeber
Inhalt

Workshop Kommunen im Klimawandel - aktuelle Anforderungen an die Entwicklung von Gemeinden

Aus der Spannbreite beobachteter Folgen des Klimawandels betreffen eine Vielzahl auch die Belange der kommunalen Planung und Siedlungsentwicklung. Zu beobachten ist dabei, dass der Themenkomplex »Klimafolgen« bislang kaum in die Kommunalpolitik und das Verwaltungshandeln integriert ist. Wenn doch, erfolgt häufig eine Fokussierung auf ausgewählte Aspekte, wie z. B. den technischen Hochwasserschutz.

Am 3. September 2009 konnten sich Vertreter sächsischer Kommunen und Landkreise im Workshop »Kommunen im Klimawandel - aktuelle Anforderungen an die Entwicklung von Gemeinden« über generelle Rahmenbedingungen hinsichtlich Klimawandel und kommunaler Planung informieren und erhielten einen Einblick in Strategien und Maßnahmen zur Anpassung an die Klimafolgen.

Vorträge und Diskussion zeigten, dass der Prozess einer Integration der Thematik Klimaanpassung aktuell noch von mehr Fragen als Antworten begleitet wird. Akzeptiert wird die Notwendigkeit der Klimaanpassung (Adaption), aber bei gleichzeitiger Beachtung von Maßnahmen zum Klimaschutz (Mitigation).

Da ca. 90% der »Stadt der Zukunft« heute bereits baulich besteht, gilt es über Bewusstseinsbildung und gezielte Strategien und Maßnahmen die wenigen vorhandenen Gestaltungsfreiräume rasch zu nutzen. Dieser Risikominimierung können sowohl formelle als auch informelle Instrumente dienen. Die Notwendigkeit eines Umdenkens und Handels erfordert die rasche Übertragung von Erfahrungen und Methoden, um auf Sensitivitäten und Betroffenheiten (z.B. bei den Themen Naturschutz, Stadtgrün, städtebauliche Struktur) reagieren zu können.