1. Navigation
  2. Inhalt
  3. Herausgeber
Inhalt

Ingenieurgeologische Karten

Ingenieurgeologische Karten stellen einen fachlich speziellen Typ der geologischen Karte dar. Es werden die baugrundrelevanten geologischen Schichtabfolgen und deren kennzeichnenden geotechnischen/ ingenieurgeologischen Eigenschaften, z.B. im Hinblick auf die Erfordernisse der Verantwortlichen für Planung und Ausführung von Bauvorhaben, für ausgewählte Regionen dargestellt. Mit Hilfe eines Geoinformationssystems (GIS) werden baugrundrelevante Informationen thematisch aufbereitet. Dabei werden Schichtabfolgen mit ähnlichen Eigenschaften unter Berücksichtigung von Gesteinsbeschaffenheit, Entstehungsbedingungen und Zusammensetzung zu ingenieurgeologischen Einheiten zusammengefasst und graphisch dargestellt. Die erarbeiteten Karten werden im Internet bereitgestellt. Diese Karten dienen als Planungsinstrument und ersetzen keine Baugrundgutachten für konkrete Bauvorhaben.

Ingenieurgeologische Karte des Freistaates Sachsen 1 : 25 000 (IK 25) – Blatt 5143 – Chemnitz (1999) und Blatt 4948 – Dresden (2014)

Die Karte stellt die baugrundrelevanten Schichten und deren grundsätzliche Eignung für zu planende Bauwerksgründungen, Linienbauwerke und andere Bauvorhaben dar. Die in der Karte ausgehaltenen Einheiten wurden nach ingenieurgeologischen Kriterien aus dem geologischen Modell erstellt. Die Schichtenabfolge und deren Eigenschaften wurden bis in eine Teufe von ca. 10 Meter interpretiert, wobei oberflächig anstehende Bildungen < 2 Meter (z.B. städtebaulich bedingte Auffüllungen) unberücksichtigt blieben.

 

Die Abbildung zeigt einen Ausschnitt und die Titelseite der Erläuterungen der Ingenieurgeologischen Karte Blatt 4948 Dresden.

IK25 Blatt 4948 Dresden mit Erläuterungen, Quelle: LfULG/P. Dommaschk

Ingenieurgeologische Karte des Freistaates Sachsen 1 : 10 000 – Zittau

Der Kartenausschnitt stellt baugrundrelevante Schichten und anthropogene Veränderungsbereiche (z.B. Tiefbau-, Bergbaugebiete, Tagebau, Auffüllungen) dar. Die Baugrundverhältnisse wurden bis in eine Teufe von ca. 10 Meter auf der Karte dargestellt, wobei oberflächig anstehende Bildungen (< 2 m) unberücksichtigt blieben. Die in der Karte ausgehaltenen und erläuterten Einheiten wurden nach ingenieur-geologischen und geotechnischen Kriterien ausgehalten (Bearbeitungsstand: 06/01).
Sie umfasst zwei thematische Karten:

  • Ingenieurgeologische Karte
  • Aufschlusskarte
Die Abbildung zeigt die Ingenieurgeologische Karte Zittau im Maßstab 1 : 10 000 mit der Legende.

IK10 Zittau, Quelle: LfULG/P. Dommaschk

Marginalspalte

Bild: Thematische Illustration: Karten und GIS-Daten

Ansprechpartner

Sächsisches Landesamt für Umwelt, Landwirtschaft und Geologie

Christoph Starke

  • TelefonTelefon: (03731) 294-1300
  • TelefaxTelefax: (03731) 294-1099
  • E-MailE-Mail

Bestellung der Karte(n)

Weiterführende Informationen