1. Navigation
  2. Inhalt
  3. Herausgeber
Inhalt

Projektstruktur

VODAMIN – ein Projekt zur Lösung von Problemen im Bereich des Grund-, Gruben-, Oberflächenwassers in den ehemaligen und aktiven untertägigen und obertägigen Bergbaurevieren Nordböhmens, der Lausitz und Oelsnitz/Lugau.

Im Rahmen der Realisierung des grenzübergreifenden Ziel 3-Projektes VODAMIN wurden von sächsischen und tschechischen Projektpartnern einschlägige Untersuchungen und Datenermittlungen durchgeführt, um Grundlagen für die effizientere Bewältigung der Hinterlassenschaften des sächsischen und tschechischen Kohlenbergbaues und Erzbergbaues zu schaffen.

Das Projekt war in 5 Arbeitspakete mit insgesamt 34 Teilprojekten unterteilt.

  • AP 1: Projektantragsphase
  • AP 2: Projektmanagement & Öffentlichkeitsarbeit
  • AP 3: Problemlagen ehemaliger untertägiger Bergbaue (Steinkohle: Oelsnitz / Erzbergbau: Zinnwald/Cínovec)
  • AP 4: Problemlagen obertägiger Bergbaue (Reviere Nordböhmen, Lausitz)
  • AP 5: Grenzüberschreitender Erfahrungsaustausch

Der überwiegende Teil dieser Leistungen wurde im Rahmen öffentlicher Ausschreibungen vergeben. Die Projekte beinhalteten umfassende Recherchen, Forschungsarbeiten und Investitionen im Umfang von ca. 3 Mio. Euro mit einer Projektlaufzeit von März 2011 bis November 2013.

Um die 34 Einzelprojekte erfolgreich durchführen und abschließen zu können, bedurfte es der engen Zusammenarbeit mit Ingenieurbüros, Bergbauunternehmen, Fachbehörden und staatlichen Forschungseinrichtungen einerseits sowie mit den Kommunen in den Bergbauregionen andererseits.

Eine große Rolle spielte zudem die Öffentlichkeitsarbeit und der grenzüberschreitende Erfahrungsaustausch in den Arbeitspaketen 2 und 5. Es wurden verschiedene Fachveranstaltungen durchgeführt (Workshops, Konferenzen). Veröffentlichungen erfolgten über die Lokalpresse, das Internet und die VODAMIN- und LfULG-Newsletter. Des Weiteren wurde eine Wanderausstellung initiiert.

Marginalspalte

Bild: VODAMIN-Logo

Ansprechpartner

Sächsisches Landesamt für Umwelt, Landwirtschaft und Geologie

Referat 44: Oberflächenwasser, Wasserrahmenrichtlinie

Karin Kuhn