1. Navigation
  2. Inhalt
  3. Herausgeber
Portal-Illustration: Musterprojekt
Inhalt

Flächensparen geht uns alle an!

Die sächsische Landesregierung hat beschlossen, die Flächenneuinanspruchnahme deutlich zu reduzieren. Das Ziel bis 2020 ist, pro Tag weniger als zwei Hektar neue Siedlungs- und Verkehrsflächen auszuweisen.

Die Flächenneuinanspruchnahme wird durch den soziodemographischen Wandel, den Wandel der Lebensstile und Lebensentwürfe sowie die technischen und infrastrukturellen Entwicklungen stark beeinflusst. Insbesondere durch die wirtschaftliche Entwicklung wird ein Großteil von Flächen neu in Anspruch genommen.

Dieser »Flächenverbrauch« und seine Begleiterscheinungen bei gleichzeitiger Brachenproblematik wirken sich sowohl auf den Naturhaushalt als auch sozioökonomisch aus. Die Flächenneuinanspruchnahme zu reduzieren ist daher ein umwelt-, finanz- und raumordnungspolitischer Schwerpunkt und gilt als zentrales Ziel einer Politik der nachhaltigen Entwicklung.

Mit einer großzügigen Inanspruchnahme von Flächen für Siedlungs- und Verkehrszwecke sind weitreichende negative Folgen verbunden, die sich auf den Freistaat und seine Einwohner sowie auf die Umwelt belastend auswirken. So gehen einerseits für diese Flächen essentielle Bodenfunktionen, wie die Regelung von Wasser- und Stoffkreisläufen verloren. Andererseits muss für Siedlungs- und Verkehrsflächen auch eine Infrastruktur geschaffen werden, die neben Baukosten meist erhebliche Unterhaltungskosten verursacht. Besonders betroffen sind Kommunen, wenn ihre Bevölkerungszahl sinkt und damit zahlreiche Wohnungsleerstände sowie Brachflächen entstehen.

Die Flächenneuinanspruchnahme geht vorwiegend zu Lasten der landwirtschaftlich genutzten Flächen. Diese fehlen für die Produktion von Nahrungsmitteln und von nachwachsenden Rohstoffen.

Marginalspalte

Hinweis

Die Seite zum Flächenmanagement befindet sich noch im Aufbau. Die fehlenden Unterseiten werden nach Fertigstellung ergänzt.

Ansprechpartner

Sächsisches Landesamt für Umwelt, Landwirtschaft und Geologie

Referat 42: Boden, Altlasten

Bernd Siemer

weiterführende Informationen

Umweltstatus

Umweltindikator Flächenverbrauch

Umweltbericht 2012

Umweltbericht 2012