1. Navigation
  2. Inhalt
  3. Herausgeber
Inhalt

Bodenmessnetz Sachsen (Raster 4 x 4 km)

Insgesamt wurden im Rahmen dieser Maßnahem an 1.164 Standorten 2.637 Proben entnommen. Die analytischen Untersuchungen erfolgten am Feinboden (Fraktion <2mm) und umfassten folgende Parameter: pH-Wert, As, B, Be, Bi, Cd, Cr, Cu, F, Hg, Mn, Mo, Ni, Pb, Th, Tl, U, V, W, Zn; Al, Ca, Fe, K, Mg, Na, P (Totalgehalte, Hg-Königswasser – eine starke Säurelösung, die Metalle löst) und polyzyklische aromatische Kohlenwasserstoffe (PAK).

Die Darstellung der Haupt- und Spurenkomponenten erfolgte in Kartenform horizontbezogen für die organischen Auflagen (Oh-Horizont, unter Forst), die mineralischen Oberböden sowie die Unterböden.

Schema zur Probenentnahme (nach UM BW, 1993a)

Schema zur Probenentnahme (nach UM BW, 1993a)

Auf der Grundlage gesetzlicher Bestimmungen (Bundes-Bodenschutzverordnung – BBodSchV, LAGA Technische Regeln u. ä.) werden die Originalanalysen unter Zugrundelegung weiterer bodenchemischer und bodenphysikalischer Parameter (z.B. pH-Wert; Bodenart) bewertet und Auswertungskarten nach bodenschutzrelevanten Kriterien (Vorsorgewerte, Zuordnungswerte LAGA-TR) für den Ober- bzw. Unterboden erstellt.

Untersuchungen der mobilen Elementanteile im Oberboden mittels Ammoniumnitratextraktion ermöglichen einen direkten Bezug zu den Prüf- und Maßnahmenwerten der Bundes-Bodenschutz- und Altlastenverordnung (BBodSchV).

Das Kartenwerk ist in gedruckter und digitaler Form als »Bodenatlas des Freistaates Sachsen Teil 3« erhältlich. Die digitale Variante ist unter dem Menüpunkt Bodenatlanten zu finden.

  • Bodenatlanten
    Auf dieser Seite werden unter anderem die digitalen Daten des Bodenatlas Teil 3 zum Download bereitgestellt.

Marginalspalte

Bild: Themenportal Boden, Altlasten - Fachinformationssystem Boden

Ansprechpartner

Sächsisches Landesamt für Umwelt, Landwirtschaft und Geologie

Referat 42 Boden, Altlasten

Kati Kardel