Böden der überregionalen Flusslandschaften
  1. Navigation
  2. Inhalt
  3. Herausgeber
Inhalt

Böden der überregionalen Flusslandschaften

Karte: Bodenregion der überregionalen Flusslandschaften in Sachsen

Bodenregion der überregionalen Flusslandschaften in Sachsen

Die Elbe hat, ebenso wie die anderen größeren Flüsse Sachsens, ihr Flussbett häufig verlagert. In ihrem heutigen Tal bildete sie noch nacheiszeitlich in begrenztem Umfang »Mäander« aus. So entstanden zahlreiche Altarme, die heute nur noch bei höheren Wasserständen geflutet werden. Kommt es zu Hochwässern, so kann der gesamte, nicht eingedeichte Auenbereich von den Fluten erfasst werden, wobei dann auch so genannte Auensedimente abgelagert werden.

Die jungen Auenlehme der Elbe stellen das Resultat derartiger nacheiszeitlicher Hochwässer dar. Vielerorts kann an ihren Bestandteilen und ihrer chemischen Zusammensetzung die zunehmende Beeinflussung natürlicher Prozesse durch den Menschen erkannt werden. So bezeugen erhöhte Humusgehalte mittelalterlicher Flussablagerungen die damalige Rodungsphase im Mittelgebirgsraum, die dort zum großflächigen Abtrag der Humusauflagen geführt hat.
Das dargestellte Bodenprofil, eine so genannte Vega (brauner Auenboden) aus geschichtetem Auenlehm, bietet ein gutes Beispiel für die geschilderten Prozesse: Schichten mit höherem Humusgehalt erkennt man an der Graufärbung.

Foto: Bodenquerschnitt mit Vega aus geschichtetem Auenlehm

Foto: Vega aus geschichtetem Auenlehm

Die Flussauen werden in Sachsen bis zu 80 % landwirtschaftlich genutzt. Die außergewöhnliche Fruchtbarkeit der Auenböden veranlasste die Landwirte zur kontinuierlichen Entwicklung von Methoden zur Flächengewinnung. Ausgeklügelte Drainagesysteme, die im Sommer auch der Bewässerung dienen können, ermöglichten die nahezu vollständige Ausbreitung intensiv genutzter Flächen. Dadurch wurde das Grünland auf den schmalen Streifen zwischen Elbufer und Deichanlagen zurückgedrängt, so dass der eigentlich standorttypische Auenwald nur noch reliktisch an wenigen Stellen vorkommt.

Marginalspalte

Bild: Themenportal Boden, Altlasten - Böden in Sachsen

Ansprechpartner

Sächsisches Landesamt für Umwelt, Landwirtschaft und Geologie

Referat 42: Boden, Altlasten

Holger Joisten

Weiterführende Informationen