1. Navigation
  2. Inhalt
  3. Herausgeber
Inhalt

Gewerbliche Abfallvermeidung

Bei Herstellungs-, Be- und Verarbeitungsverfahren und beim Inverkehrbringen von Waren entstehen unterschiedlichste Abfälle. Hersteller und Vertreiber gewerblicher Güter werden im Rahmen ihrer Produktverantwortung folgende Maßnahmen zur ressourcenschonenden und abfallarmen Produktion empfohlen:

  • Anlageninterne Kreislaufführung von Stoffen / Betriebsmitteln,
  • Entwicklung und Einsatz von abfall- und schadstoffarmen Anlagentechniken und Produktionsverfahren,
  • Entwicklung langlebiger und reparaturfreundlicher Produkte,
  • Entwicklung von recyclingfähigen Produkten

Technische und organisatorische Prozessanalysen, innovative Ideen und Konzepte können zu ressourceneffizienteren Produktionen in Unternehmen führen. Unter dem Blickwinkel der Analyse von Rohstoff-, Material-, Energie- und Wasserverbrauch sowie den Kosten für die ordnungsgemäße Abfallentsorgung können Optimierungen nicht nur die Umwelt schützen, sondern gleichzeitig zu enormen Kosteneinsparungen führen.

Umweltallianz Sachsen

Unter dem Dach der Umweltallianz Sachsen haben die Sächsische Staatsregierung und die sächsische Wirtschaft die kooperative und freiwillige Zusammenarbeit zur Einhaltung von Umweltzielen und zur Verminderung der Umweltbelastung vereinbart. In Bezug auf eine zukunftsorientierte Stoffpolitik und Kreislaufwirtschaft werden die Schwerpunkte Abfallvermeidung und Verwertung von Abfällen verfolgt. Die Umweltallianz bietet Beratung und Betreuung zur schrittweisen Integration von verschiedenen Umweltmanagementsystemen und -ansätzen an.

Weitere Ansprechpartner

Weitere Ansprechpartner zu Umweltmanagementsystemen und zur Abfallberatung im gewerblichen Bereich sind die Industrie- und Handelskammern sowie die Handwerkskammern.

Marginalspalte

Ansprechpartner

Sächsisches Landesamt für Umwelt, Landwirtschaft und Geologie

Referat 41: Wertstoffwirtschaft

Stefan Zinkler

Initiative für Ressourcenschutz

Recyclingbörsen für Bauschutt und Bauteile