1. Navigation
  2. Inhalt
Inhalt

Das Web-Portal

Das Web-Portal der ZKS-Abfall ist in einen öffentlichen und einen passwortgeschützten Bereich unterteilt.

Öffentlicher Bereich

Im öffentlichen Bereich des Web-Portals der ZKS-Abfall werden sowohl allgemeine Informationen über die ZKS-Abfall und das elektronische Nachweisverfahren eANV zur Verfügung gestellt, als auch rechtliche Hinweise und Informationen zur praktischen Abwicklung des Verfahrens sowie aktuelle Bekanntmachungen über Störungen.
Außerdem können die Nachweispflichtigen hier die Prüfziffer zu ihrer behördlichen Nummer (Erzeuger-, Beförderer- oder Entsorgernummer) ermitteln, die sie für die Teilnahme am eANV benötigen. Und im Service-Bereich steht eine inzwischen recht große Auswahl an Publikationen zum Download bereit.

Passwortgeschützter Bereich

Zuerst stellen die Verpflichteten einen Registrierungsantrag, der Voraussetzung für die Nutzung der ZKS-Abfall ist. Hierbei besteht auch die Möglichkeit, dass Provider Sammelanträge für ihre Kunden stellen.
Dann erhalten die Antragsteller ein Passwort von der ZKS-Abfall, mit dem sie sich nun in den passwortgeschützten Bereich des L-eANV einloggen, wo sie die elektronischen Formulare ausfüllen und mit den anderen Teilnehmern der ZKS-Abfall und den Behörden austauschen können. Bei Providerregistrierungen erhalten Sie die entsprechenden Informationen zur Registrierung von dem entsprechenden Provider/Anbieter.
Ausführliche Informationen zu Vorgehensweise und Möglichkeiten finden sich in den Dokumentationen, die in der rechten Spalte zum Download bereitstehen.
Bei der Registrierung können die Teilnehmer angeben, ob sie das Länder-eANV (L-eANV) nutzen möchten, dann würde ihnen der gesamte Funktionsumfang zur Verfügung stehen. Wenn sie das L-eANV nicht benötigen (weil sie eine betriebseigene Software verwenden wollen), so lassen sie das Feld leer. Sie können diese Eintragung im Rahmen der Datenpflege auch zu einem späteren Zeitpunkt ändern. Die ZKS-Abfall verbindet verschiedene DV-Systeme miteinander. Deshalb ist es ohne Belang, ob Geschäftspartner ebenfalls das L-eANV nutzen oder einen Provider bzw. ein anderes Software-System.