1. Navigation
  2. Inhalt
  3. Herausgeber
Signet sachsen.de

Wertstoffe, Abfallwirtschaft

Inhalt

Pilotprojekt elektronischer Begleitschein (eBGS)

In Sachsen konnten die Abfallerzeuger und Abfallentsorger bereits ab 2005  Begleitscheine in elektronischer Form den Behörden übermitteln. Das Projekt wurde im Juli 2007 abgeschlossen.

Ziele des Projektes

Auf Grundlage der in der NachwV a. F. genannten "Experi­men­tierklausel" zur Erprobung der elektronischen Datenfernüber­tragung, konnten Erfahrungen gesam­melt werden, wie die Papierform der abfallrechtlichen Nachweise durch die elektro­nische Form zu ersetzten ist. Das LfUG hat seit dem Jahr 2005 unter der Nutzung des ZEDAL Portals die elektronische Form der Nachweisführung erprobt.

Nachdem in der ersten Projektphase Begleitscheine erfasst wurden, wurde ab Oktober 2006 die vollständige Abbildung der Vorab- und Verbleibskontrolle des Nachweisverfahrens elektro­nisch umgesetzt. Des Weiteren wurden Ländergrenzen über­grei­fende Vorgänge elektronisch bearbeitet.

Durch das Projekt wurde in Zusammenarbeit mit den Beteiligten aus der Wirtschaft und den Vollzugsbehörden wichtige Er­fah­run­gen im Umgang mit der elektronischen Form der Nach­weis­führung gesammelt. Das Projekt wurde durch die finanzielle Unterstützung der Umweltallianz ermöglicht.

Hintergrundinformationen zum Pilotprojekt

Marginalspalte

Ansprechpartner

Sächsisches Landesamt für Umwelt, Landwirtschaft und Geologie

Referat 41: Wertstoffwirtschaft

Marco Krebs

Weiterführende Informationen zur Novellierung der Nachweisverordnung