1. Navigation
  2. Inhalt
  3. Herausgeber
Inhalt

Gefahrenkarten für Ortslagen

Für die Ortslagen (zusammenhängende Siedlungsgebiete) werden verschiedene Hochwasserereignisse und ihre Intensität detailliert dargestellt.

Interaktive Karte und Kartenübersicht der Gefahrenkarten

Für ausgewählte Städte entlang der Elbe stehen die Gefahrenkarten auch als PDF-Datei zur Verfügung.

Über den Themenbaum auf der linken Seite der interaktiven Karte können Sie die jeweiligen Fach- und Basisdaten aktivieren oder deaktivieren. Durch das Aufklappen der Fachdaten wird die Legende sichtbar.

Hinweise alternative Anwendung

  • Diese Anwendung wird vom Staatsbetrieb Geobasisinformation und Vermessung Sachsen (GeoSN) bereitgestellt
  • Systemvoraussetzungen sind:
    • aktueller Browser (Chrome ab Version 20, Firefox ab Version 18, IE9)
    • Cookies aktiviert
    • JavaScript aktiviert
    • Firewall bzw. Antivirenprogramm muss den Zugriff auf die Webseite erlauben.

Kartenübersicht

Die Geofachdaten werden erst ab einem Maßstab von 1:250.000 angezeigt. Bitte zoomen Sie durch das Aktivieren des Lupensymbols in die Karte. Durch das Anklicken einer Geometrie des aktivierten Layers werden die Sachdaten angezeigt.

Liste der aktivierten Layer
Zum Identifizieren eines Elementes auf die Karte klicken!
Name der Kartenebene

Gefahrenkarten für Ortslagen

In der Kartendarstellung wird die Gefährdung für zusammenhängende Siedlungsgebiete (Ortschaften) an den Gewässern I. Ordnung und der Elbe dargestellt. Es kann alternativ zwischen den Jährlichkeiten 20, 50, 100 oder 200/300 Jahre gewählt werden.
Eine Beschreibung der konkreten örtlichen Situation für die jeweilige Gemeinde oder Ortschaft ist im Detailbericht enthalten.
Der detaillierte Erfassungsmaßstab (1:5.000) ermöglicht die Nutzung der Karte für die örtliche Bauplanung und die operative Hochwasserabwehr.

Die Hochwassergefährdung wird durch die auftretende Wassertiefe, gegebenenfalls auch Fließgeschwindigkeit und durch die Jährlichkeit (statistisches Wiederkehrintervall in Jahren) bestimmt. Die Ausdehnung der überschwemmten Fläche kann dabei neben dem Abfluss auch durch Rückstau infolge Geschiebe- und Treibgutablagerungen beeinflusst sein.

Geodatendienste (WMS-, WFS- und KML-Dienste)

WMS- und WFS-Dienste können zum Beispiel in die freie Desktop-GIS-Anwendung Quantum GIS (QGIS, http://www.qgis.org/de/site/forusers/) eingebunden und angezeigt werden. Bitte beachten Sie, welche WMS- und WFS-Versionen von der genutzten Anwendung unterstützt werden und in welchem Format die Adresse angegeben werden muss. Beachten Sie bitte die Hinweise zur Verwendung der Geodienste in der rechten Spalte dieser Seite.

Marginalspalte

Bild: Gefahrenkarten

Ansprechpartner

Sächsisches Landesamt für Umwelt, Landwirtschaft und Geologie

Referat 45: Landeshochwasserzentrum, Gewässerkunde

Rainer Elze

Verwendung der Geodienste

Layoutbeschreibung

Legende_Gefahren

Informationen / Berichte

Weiterführende Informationen

Hintergrundkarten des GeoSN

  • Geodatendienste des GeoSN
    Bitte verwenden Sie zur Darstel- lung von Hintergrunddaten die kostenfreien Online-Geodienste des Staatsbetrieb Geobasis-information und Vermessung Sachsen.

Themen anderer Fachbereiche

Geodaten, Dienste und Karten zu den Themen: