1. Navigation
  2. Inhalt
Inhalt

Strukturkartierung der sächsischen Fließgewässer

Die Strukturklasse gibt Auskunft über die ökologische Qualität der Gewässerstruktur und damit über die ökologische Funktionsfähigkeit eines Fließgewässers.

Fließgewässer Strukturkartierung 2008

Die Struktur wurde von 2005 – 2008 (+ Nachkartierung 2009) an allen WRRL-relevanten Fließgewässern (ca. 7.000 km) im Vor-Ort-Verfahren erfasst. An kleinen Gewässern erfolgte die Erhebung in 100 m-Abschnitten, an großen Gewässern, z.B. Neiße, Elbe, Vereinigte Mulde in 300m-Abschnitten. Für die Bewertung der Strukturqualität wurden 25 Einzelparameter erhoben. Diese Einzelparameter lassen sich in 6 Hauptparameter (Laufentwicklung, Längsprofil, Querprofil, Sohlenstruktur, Uferstruktur, Gewässerumfeld) mit etwa gleicher ökologischer Wertigkeit zusammenfassen. Die Gesamtstrukturqualität wird durch einfache Mittelwertberechnung aus den 6 Hauptparametern bestimmt.
Die Darstellung der Ergebnisse der Gewässerstrukturkartierung erfolgt gemäß der Kartieranleitung in 7 Stufen. Dabei wird die Gesamtstruktur graphisch dargestellt. Die Bereiche Sohle, Ufer, Land sind in den Attributtabellen einsehbar.

Interaktive Karte und Kartenübersicht der Strukturkartierung

Über den Themenbaum auf der linken Seite der interaktiven Karte können Sie die jeweiligen Fach- und Basisdaten aktivieren oder deaktivieren. Durch das Aufklappen der Fachdaten wird die Legende sichtbar.

Kartenübersicht

Die Daten der Strukturkartierung werden erst ab einem Maßstab von 1:250.000 angezeigt. Bitte zoomen Sie durch das Aktivieren des Lupensymbols in die Karte. Durch das Anklicken einer Geometrie des aktivierten Layers werden die Sachdaten angezeigt. 
Liste der aktivierten Layer
Zum Identifizieren eines Elementes auf die Karte klicken!
Name der Kartenebene

Geodatendienste (WMS-, WFS- und KML-Dienste)

WMS- und WFS-Dienste können zum Beispiel in die freie Desktop-GIS-Anwendung Quantum GIS (QGIS, http://www.qgis.org/de/site/forusers/) eingebunden und angezeigt werden. Bitte beachten Sie, welche WMS- und WFS-Versionen von der genutzten Anwendung unterstützt werden und in welchem Format die Adresse angegeben werden muss. Beachten Sie bitte die Hinweise zur Verwendung der Geodienste in der rechten Spalte dieser Seite.

Fließgewässer Strukturkartierung 2001

Jedes untersuchte Gewässer wird in eine Güteklasse eingeordnet. Die Bewertung erfolgte nach dem Übersichtsverfahren der »Bund/Länder-Arbeitsgemeinschaft Wasser« (kurz: LAWA) für ausgewählte sächsische Fließgewässer.
Die 2001 in Sachsen durchgeführte Gewässerstrukturkartierung hat zirka 2000 Kilometer repräsentativ ausgewählter Fließgewässerstrecke erfasst.

Marginalspalte

Bild: Bild Strukturkartierung

Ansprechpartner

Sächsisches Landesamt für Umwelt, Landwirtschaft und Geologie

Referat 44: Oberflächen- und Grundwasser

Michaela Schönherr

Download und Karten

Verwendung der Geodienste

Layoutbeschreibung

Legende Strukturkartierung

Basiskarten des GeoSN

  • WMS-Dienste der Basiskarten
    Bitte verwenden Sie zur Darstel- lung von Hintergrunddaten die Geodienste des Staatsbetrieb Geobasisinformation und Ver- messung Sachsen.

Themen anderer Fachbereiche

Geodaten, Dienste und Karten zu den Themen: