1. Navigation
  2. Inhalt
Inhalt

14.03.2011 - Aufnahme der Ute Schlieder Metallwarenfabrik GmbH in die Umweltallianz Sachsen

Die Ute Schlieder Metallwarenfabrik GmbH hat in den letzten Jahren ein integriertes Managementsystem eingeführt und wurde nun am 14.03.2010 durch Herrn Staatsminister Kupfer erfolgreich in die Umweltallianz Sachsen aufgenommen. Das Unternehmen ist nach der international gültigen Norm DIN EN ISO 14001 für ein Umweltmanagement zertifiziert, konnte u. a. insbesondere im galvanischen Bereich umweltrelevante Emissionen bedeutend reduzieren und nutzt Regenwasser und behandeltes Abwasser für Spülvorgänge. Vor allem konnte ein kontinuierlicher Verbesserungsprozess gestartet werden, weil die systematische Betrachtung der Umweltwirkungen fester Bestandteil des Unternehmensmanagements geworden ist. Mit der Aufnahme in die Umweltallianz Sachsen werden nicht nur die freiwilligen Umweltleistungen durch Herrn Staatsminister Kupfer gewürdigt, sondern auch die für Sachsen und die Zukunft so bedeutsame Vorbildwirkung und den Anstoß zur Entwicklung und Anwendung neuer umweltfreundlicher Technologien, Produkte und Produktionsabläufe.

Betriebsbesichtigung

Umweltminister Kupfer bei einem Betriebsrundgang

Galvanik

In der Galvanik nimmt eine Mitarbeiterin galvanisch verzinkte Schließbleche aus einem Warenträger

Umweltminister Kupfer übergibt die Urkunde der Umweltallianz Sachsen

Umweltminister Kupfer übergibt die Urkunde der Umweltallianz Sachsen

Die Ute Schlieder Metallwarenfabrik GmbH ist nun Mitglied der Umweltallianz Sachsen

Die Ute Schlieder Metallwarenfabrik GmbH ist nun Mitglied der Umweltallianz Sachsen

Marginalspalte

Bild: Umweltallianz Sachsen

Geschäftsstelle Umweltallianz Sachsen

im Sächsischen Staatsministerium für Umwelt und Landwirtschaft

Frau Kerstin Böttcher

Vertragstext Umweltallianz Sachsen