1. Navigation
  2. Inhalt
  3. Herausgeber
Inhalt

Durch die Förderung naturschutzgerechter Bewirtschaftungsweisen sollen die Lebensräume gefährdeter bzw. seltener Pflanzen- und Tierarten erhalten oder entwickelt werden. Die Programme »Agrarumwelt- und Klimamaßnahmen« (RL AUK/2015), »Teichwirtschaft und Naturschutz« (RL TWN/2015) sowie »Natürliches Erbe« (RL NE/2014) des Freistaates Sachsen sind deshalb ein wichtiges Instrument bei der Umsetzung des »Programms zur Biologischen Vielfalt des Freistaates Sachsen«  und des»Maßnahmenplans zur Biologischen Vielfalt des Freistaates Sachsen«, insbesondere für die Umsetzung von Natura 2000 und den Biotopverbund. Darüber hinaus leistet die Naturschutzförderung auch einen wichtigen Beitrag zum Erhalt der vielfältigen Kulturlandschaft Sachsens. Die Förderprogramme werden zu einem großen Teil von der Europäischen Union (EU) mitfinanziert und tragen dazu bei, die gemeinschaftlichen Ziele der Agrar- und Umweltpolitik zu realisieren.

Pilotprojekt »Betriebsplan Natur«

Marginalspalte

Naturschutzgroßprojekte

Ansprechpartner

Sächsisches Landesamt für Umwelt, Landwirtschaft und Geologie

Referat 63, Landschaftspflege

Dr. Gesine Ende

  • PostanschriftPostanschrift:
    Pillnitzer Platz 3, 01326 Dresden Pillnitz
  • BesucheradresseBesucheradresse:
    Halsbrücker Str. 31a, 09599 Freiberg
  • TelefonTelefon: (03731) 294-2300
  • TelefaxTelefax: (03731) 294-2099
  • E-MailE-Mail
  • Internetseitewww.smul.sachsen.de/lfulg